Alpla

ALPLA Werke Alwin Lehner GmbH & Co KG
upright=1.4 Logo von ALPLA
Rechtsform GmbH & Co. KG
Gründung 1955
Sitz Hard
Leitung Günther Lehner
Geschäftsführer
Mitarbeiter ca. 13.000 (2011)[1]
Umsatz 2,84 Mrd. € (2011)[1]
Branche Verpackungsmittelhersteller
Website www.alpla.com
Werk Fußach

Die ALPLA Werke Alwin Lehner GmbH & Co KG (kurz ALPLA) ist ein Unternehmen, das Kunststoffverpackungen entwickelt und produziert mit Unternehmenshauptsitz in der österreichischen Gemeinde Hard.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das Unternehmen wurde 1955 als Alpenplastik Lehner Alwin OHG von Alwin und Helmuth Lehner gegründet und beschäftigt heute rund 13.000 Mitarbeiter (davon 640 in Vorarlberg, Österreich) in 148 Produktionsstätten in 39 Ländern.[1] Geschäftsführer ist Günther Lehner.

Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Hard im österreichischen Bundesland Vorarlberg. In China wird in Tianjin (bei Peking) das erste Werk gebaut. Der Hauptkunde dort ist der amerikanische, weltweit vertretende Konsumgüter-Konzern Procter & Gamble. ALPLA baut weltweit Fabriken in der Nähe der Abfüller, um die Transportkosten für die Hohlkörper möglichst gering zu halten.

Unternehmen

Durch die Unternehmensphilosophie und die Privatsphäre der Familie Lehner tritt das Unternehmen nach außen hin kaum in Erscheinung. So ist es für den Endverbraucher oft nicht ersichtlich, woher die Verpackung seines Gutes kommt. Das Einzige was auf die Herkunft der Flaschen hinweist, ist ein am Verschluss oder am Boden der Flasche kaum sichtbares, rechteckiges „a“ in Verbindung mit einer Kennziffer.

ALPLA gilt im Bereich der Kunststoffverpackung als internationaler Technologieführer und bietet seinen Kunden Verpackungslösungen auf hohem Qualitätsniveau an. Durch die hausinterne Forschung und Entwicklung, besonders im Bereich des Extrusion Blow Molding, sowie durch die Anwendung unterschiedlicher Herstellungsverfahren, ist es ALPLA möglich, gezielt auf Kundenwünsche zu reagieren und diese umzusetzen.

Der Konzernumsatz stieg 2006 um 18,6 % auf 1,98 Milliarden Euro. 2007 betrug der Umsatz schon 2,27 Milliarden Euro.[2][3]

Eine der Kernkompetenzen von ALPLA ist die Systemlieferung von Kunststoffflaschen mit Verschluss, die dem Kunden die Möglichkeit bietet, alles aus einer Hand zu erhalten.

Einzelnachweise

  1. a b c Alpla-Webaufritt, Abschnitt Daten und Fakten. Abgerufen am 9. Juni 2012.
  2. Alpla eröffnet 100. Werk (13. April 2007)
  3. Alpla weiter auf Expansionskurs (4. Juli 2007)

Weblinks