Altes Rathaus (Linz)

Altes Rathaus am Hauptplatz

Das Alte Rathaus ist eine der Sehenswürdigkeiten der oberösterreichischen Landeshauptstadt Linz. Es liegt an der Ostseite des Hauptplatzes und gab dem östlich des Platzes liegenden Viertel den Namen Rathausviertel. Das Gebäude besitzt wie viele der Gebäude im Linzer Rathausviertel und Altstadtviertel einen Arkadenhof.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das Gebäude in seiner heutigen Form wurde nach dem Stadtbrand von 1509 von Meister Christoph geplant. Von diesem Gebäude sind heute der charakteristische achteckige Rathausturm sowie einige gewölbte Räume im Inneren des Rathauses erhalten geblieben. 1658/1659 wurde das Gebäude erweitert und erhielt die heutige, barocke Fassade.

Während des Anschlusses Österreichs an das nationalsozialistische Deutschland verkündete Adolf Hitler, der in der Stadt seiner Jugend von der Bevölkerung unter Jubel begrüßt wurde, in seiner ersten Rede als deutscher Reichskanzler auf österreichischem Boden den Vollzug des so genannten Anschluss.

Heutige Nutzung

Heute ist das Alte Rathaus der Sitz des Bürgermeisters und des Gemeinderates. Von 1993 bis 1997 wurde das Gebäude sorgfältig restauriert. Dabei wurden auch gotische Handwerksarbeiten und eine Biedermeiermalerei aus dem Jahr 1820 entdeckt. Außerdem befindet sich das Stadtmuseum LinzGenesis (die Geschichte der Stadt Linz von der Urzeit bis zur Gegenwart) im Alten Rathaus und das Linzer Museum für Geschichte der Zahnheilkunde in Oberösterreich.

Siehe auch

Weblinks

48.30611111111114.286944444444Koordinaten: 48° 18′ 22″ N, 14° 17′ 13″ O