Amrita Enzinger

Amrita Enzinger (2009)

Amrita Enzinger (* 5. Oktober 1967 in Knittelfeld) ist eine österreichische Umweltmanagerin und Politikerin (GRÜNE). Enzinger ist seit 2008 Abgeordnete zum Landtag von Niederösterreich.

Inhaltsverzeichnis

Ausbildung und Beruf

Enzinger besuchte die Volksschule und die Hauptschule in Knittelfeld und besuchte danach an die Handelsakademie Judenburg. Nach ihrem Wechsel an die Handelsschule Knittelfeld besuchte Enzinger den Aufbaulehrgang der Handelsakademie Klagenfurt und schloss 2007 ihr Studium Umwelt und Management mit dem Titel Master of Science ab.

Politik

Seit 1999 engagiert sich Enzinger bei den Grünen in Deutsch-Wagram und zog 2002 in den Gemeinderat ein. Sie ist Fraktionssprecherin und war bis 2005 Landtagswahlkoordinatorin für den Bezirk Gänserndorf. Als weitere innerparteiliche Funktionen hatte sie zudem von 2004 bis 2005 das Amt der Sprecherin für den Bezirk Gänserndorf inne und war von 2003 bis 2005 Bezirksverantwortliche dieser Verwaltungseinheit. Seit 2010 ist sie wieder Bezirkssprecherin und Bezirksverantwortliche im Bezirk Gänserndorf. In Deutsch-Wagram war Enzinger seit April 2005 Stadträtin und Ausschussvorsitzende für Umwelt und Jugend und hatte zudem von April 2005 bis zum 31. Oktober 2008 das Amt der Vizebürgermeisterin inne. Seit der Wahl im September 2009 ist sie Gemeinderätin.

Sie übt innerparteilich die Funktion eines Landesausschussmitglieds (In ihrer Funktion als Abgeordnete zum NÖ Landtag) der Niederösterreichischen Grünen aus und war von November 2005 bis 2008 Mitglied des Landesvorstands der Grünen. Nach dem Rückzug von Martin Fasan folgte ihm Enzinger am 2. Oktober 2008 als Landtagsabgeordnete nach. Zu ihren Fachbereich im Grünen Landtagsklub gehören die Ressorts Verkehr (Mobilitätssprecherin), Soziales und Frauen.

Privates

Amrita Enzinger lebt in Aderklaa. Sie ist verheiratet und Mutter von drei Kindern.

Einzelnachweise


Weblinks