Anna Morpurgo Davies

Anna Morpurgo Davies (* 21. Juni 1937 in Mailand) ist eine britische Sprachwissenschaftlerin (Indogermanistin) italienischer Herkunft.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Werk

Anna Morpurgo studierte Klassische Philologie in Rom, wo sie ab 1959 als Assistentin arbeitete. 1961/1962 hielt sie sich als Junior Fellow am Center for Hellenic Studies in Washington, D.C. auf. 1964 wurde sie als Lecturer in Classical Philology an der University of Oxford angestellt. 1966 wurde sie zum Fellow des St Hilda’s College ernannt. Ab 1971 war sie Professor of Comparative Philology an der Universität Oxford, außerdem Fellow des Somerville College. Seit 2004 ist sie emeritiert.

Anna Morpurgo Davies beschäftigt sich mit der Schrift Linear B sowie dem mykenischen Griechisch und mit den altanatolischen Sprachen, insbesondere mit dem Hethitischen und Luwischen. Sie lehrte als Gastprofessorin an verschiedenen Universitäten in den Vereinigten Staaten, unter anderem in Berkeley (Sather Professor 1999/2000, Visiting Professor 2006 und 2007).

Mitgliedschaften und Auszeichnungen

Schriften (Auswahl)

  • Mycenaeae Graecitatis Lexicon. 1963
  • mit W. Meid: Studies in Greek, Italic and Indo-European Linguistics offered to L. Palmer. 1976
  • mit Y. Duhoux: Linear B/A 1984 Survey. 1985
  • La Linguistica dell’ Ottocento. 1996
  • Nineteenth Century Linguistics. 1998
  • mit Y. Duhoux: A Companion to Linear B. Vol. 1. 2008

Weblinks