Anton Feistl

Anton Feistl (* 26. September 1881; † 12. Oktober 1961) war ein österreichischer Politiker (SPÖ).

Inhaltsverzeichnis

Leben

Feistl war Metallarbeiter. Er wurde am 24. April 1932 Bezirksvorsteher von Floridsdorf. 1933 gründete er als Obmann das Floridsdorfer Heimatmuseum. Nach den Februarkämpfen 1934 wurde Feistl als Bezirksvorsteher abgesetzt.

Nach dem Zweiten Weltkrieg war Feistl mit Franz Bretschneider maßgeblich im Ernährungsamt Floridsdorf für die Bevölkerung tätig.

Danach beschäftigte sich Feistl mit Naturschutz. Er gründete den Bund Österreichischer Jagdvereine und den Österreichischen Falknerbund. [1]

Ehrungen

  • In Floridsdorf wurde ihm zu Ehren ein Gemeindebau Anton-Feistl-Hof und 1971 die Feistlgasse benannt.

Einzelnachweise

  1. Raimund Hinkel und Kurt Landsmann: Floridsdorf von A-Z: Der 21. Bezirk in 1000 Stichworten, Christian Brandstätter Verlag, Wien 1997, Seite 59, ISBN 3-85447-724-4.

Weblinks

  • Eintrag über Anton Feistl im Weblexikon der Wiener Sozialdemokratie