Anton Karl

Anton Karl (* 6. Dezember 1935 in Hallein) ist ein ehemaliger österreichischer Politiker (ÖVP) und Salzburger Fleischhauermeister. Er war von 1992 bis 1999 Abgeordneter zum Salzburger Landtag, Bundesinnungsmeister der Fleischer und Präsident des Internationalen Metzgermeisterverbandes.

Inhaltsverzeichnis

Ausbildung und Beruf

Karl besuchte von 1941 bis 1949 die Volks- und Hauptschule in Salzburg und begann im Jahr 1949 eine Lehre als Fleischhauer. Er besuchte zudem die Berufsschule und schloss seine Lehre im Jahr 1952 ab. Die Erweiterung seiner Berufskenntnisse belegte er 1956 durch die Fleischer-Meisterprüfung, zudem absolvierte er im Anschluss die Fleischerfachschule in Landshut (Deutschland). Er fungierte von 1960 bis 1968 als Gesellschafter in der Anton Karl OHG in Salzburg und war danach von 1968 bis 1995 als selbstständiger Fleischermeister tätig.

Politik und Funktionen

Karl war lange Zeit in der Berufs- und Standesvertretung aktiv und wirkte ab 1975 als Ausschussmitglied der Landesinnung der Fleischer in Salzburg. Er hatte zwischen 1980 und 1995 das Amt des Landesinnungsmeister der Fleischer inne und war danach von 1995 bis 2000 Landesinnungsmeister-Stellvertreter der Fleischer in Salzburg. Auch auf Bundesebene war er in der Fleischerinnung aktiv, wobei er 1980 Ausschussmitglied der Bundesinnung der Fleischer wurde und zwischen 1985 und 1992 das Amt des Bundesinnungsmeister-Stellvertreters der Fleischerinnung ausübte. Danach war er von 1992 bis 2000 Bundesinnungsmeister der Fleischer. Den Höhepunkt seiner Karriere in der Standesvertretung erreichte er, als er zwischen 1998 und 1999 das Amt des Präsidenten des Internationalen Metzgermeisterverbandes (LMV) innehatte. Karl war zudem von 1985 bis 1990 Mitglied und zwischen 1990 und 2000 Sektionsobmann-Stellvertreter der Sektion Gewerbe und Handwerk in der Wirtschaftskammer Salzburg. Karl vertrat die Österreichische Volkspartei vom 30. Jänner 1992 bis zum 26. April 1999 im Salzburger Landtag.

Einzelnachweise

  1. Aufstellung aller durch den Bundespräsidenten verliehenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich ab 1952

Literatur