Anton Scheiblin

Anton Scheiblin (* 23. Oktober 1894 in St. Pölten; † 30. Dezember 1967 in Wien) war österreichischer Politiker (SPÖ) und Mittelschullehrer. Er war von 1957 bis 1959 Abgeordneter zum Österreichischen Nationalrat.

Scheiblin besuchte nach der Volksschule eine Mittelschule und absolvierte danach die Lehrerbildungsanstalt in St. Pölten. 1913 legte er die Matura ab und war in der als Substitut an verschiedenen Landesschulen des Bezirkes Sankt Pölten tätig. Ab 1918 arbeitete Scheiblin als Volksschullehrer, 1927 wurde er Hauptschullehrer. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde er 1945 Lehrerbildner an der Bundeslehrerbildungsanstalt Wien III. 1955 wurde ihm der Berufstitel Oberstudienrat verliehen. Scheiblin war des Weiteren Begründer der Pädagogischen Zeitschrift Die Arbeitsgemeinschaft und gründete 1962 das Bezirksmuseum Penzing. Des Weiteren war er ab 1963 Leiter der Penzinger Museumsblätter. Er vertrat die SPÖ zwischen dem 14. Oktober 1957 und dem 9. Juni 1959 im Nationalrat.

Weblinks