Armin Biere

Armin Biere (* 22. April 1967) ist ein deutscher Informatiker. Er ist seit 2004 Professor für Informatik an der Johannes Kepler Universität (JKU) Linz und leitet das Institut für Formale Modelle und Verifikation.

Leben

Armin Biere promovierte 1997 im Fach Informatik an der Universität Karlsruhe. Zwei Jahre später arbeitete er bei einem Start-Up in der Electronic Design Automation Industrie nach einem Jahr als Post-Doc an der Carnegie Mellon Universität in Pittsburgh, USA. Von 2000 bis 2004 war er als Assistenzprofessor am Informatik-Departement der ETH Zürich beschäftigt. Seit 2004 ist er Professor an der JKU. Zudem organisiert er internationale Konferenzen, Workshops und Wettbewerbe.

Der bedeutendste wissenschaftliche Erfolg gelang Biere als Mitbegründer des Bounded Model Checking (BMC), das seit seiner Einführung 1999 vor allem in der Hardware-Industrie weite Verbreitung gefunden hat.

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

Im Kern seiner Forschung liegen die Formalen Methoden, genauer die Angewandte Formale Verifikation von Hardware und Software unter der Verwendung von Model Checking, aussagenlogischen Techniken wie SAT und QBF und deren Erweiterungen.

Biere erhielt mehrere erste Plätze in internationalen Wettbewerben bei SAT/QBF/SMT Solver.

Weblinks