August Eberhard

August Eberhard (* 26. August 1941 in Theißenegg, Gemeinde Wolfsberg) ist ein ehemaliger österreichischer Politiker (ÖVP) und pensionierter Fachschullehrer. Er war von 1989 bis 1995 Mitglied des Bundesrates und von 1995 bis 2004 Abgeordneter zum Kärntner Landtag.

Inhaltsverzeichnis

Ausbildung und Funktionen

Eberhard wurde in Theißenegg in der Gemeinde Wolfsberg geboren. Er besuchte von 1948 bis 1955 die Volksschule und absolvierte danach von 1955 bis 1958 die landwirtschaftliche Berufsschule. 1960 setzte er seine Ausbildung an der Höheren Bundeslehranstalt für alpenländische Landwirtschaft in Raumberg und legte dort 1964 die Matura ab. 1968 legte er die Befähigungsprüfung für den landwirtschaftlichen Lehr- und Förderungsdienst ab, nachdem er zuvor von 1966 bis 1967 seinen Präsenzdienst geleistet hatte. Beruflich war Eberhard von 1964 bis 1969 als Lehrer an einer landwirtschaftlichen Berufsschule beschäftigt. Er übernahm von 1969 bis 1976 die Leitung der Berufsschule und war ab 1976 als Fachschullehrer tätig. Ab 1987 war er wiederum Fachschulleitervertreter. Im wurde der Berufstitel Studienrat verliehen.

Politik und Funktionen

Eberhard ist in der Lokalpolitik der Gemeinde Wolfsberg aktiv, wobei er seine politische Karriere als Bürgermeister der Gemeinde Waldenstein begann. Der Gemeinde Waldenstein stand er von 1970 bis 1972 vor, wobei Waldenstein 1973 nach Wolfsberg eingemeindet wurde. Er war ab 1973 Mitglied des Gemeinderates der Stadtgemeinde Wolfsberg und hatte von 1979 bis 1990 die Funktion eines Stadtrats der Stadtgemeinde Wolfsberg innehatte. Derzeit ist Eberhard Mitglied im Ausschuss für Finanzwirtschaft und Sportangelegenheiten. Vom 21. April 1989 bis zum 24. Oktober 1995 war er Mitglied im Österreichischen Bundesrat, danach wechselte er am 25. Oktober 1995 für Herwig Hofer in den Kärntner Landtag. Eberhard gehörte dem Landtag bis zum Jahr 2004 an. Innerparteilich war Eberhard ab 1968 Gemeindepartei- bzw. Ortsparteiobmann der ÖVP Waldenstein, 1988 wurde er zum Bezirksparteiobmann der ÖVP Wolfsberg gewählt. Er war ab 1992 Vorsitzender der Sektion 27 (Landwirtschaftslehrer Kärntens) der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst und ab 1989 Obmann des Dienststellenausschusses und Zentralausschusses der Landwirtschaftslehrer Kärntens.

Auszeichnungen

  • Goldene Ehrennadel der Stadt Wolfsberg (2011)[1]

Einzelnachweise

  1. ÖVP Kärnten

Weblinks