Austrian Football League 2009

Die Austrian Football League 2009 ist die 25. Spielzeit der höchsten österreichischen Spielklasse der Männer im American Football. Sie begann am 28. März 2009 mit dem Spiel der Carinthian Black Lions gegen die Danube Dragons (28-51) und endete am 18. Juli 2009 mit der Austrian Bowl XXV in Graz.

Im Endspiel gewannen die Raiffeisen Vikings Vienna, Viertplatzierte nach dem Grunddurchgang, gegen die Turek Graz Giants, dem amtierenden Meister und Zweiten nach dem Grunddurchgang, überraschend mit 22-19. Es war der zehnte Meistertitel der Vikings.

In diesem Jahr nahm keine Österreichische Mannschaft am EFAF-Cup teil, da auf Grund zahlreicher struktureller Änderungen der AFL, die mit dieser Saison in Kraft traten, ein dichterer Spielplan für die in Frage kommenden Teams zusatande kam[1].

Inhaltsverzeichnis

Neuerungen

Nach dem Ende der 24. Spielzeit der AFL stieg die Unzufriedenheit über die Struktur der AFL, vor allem bei den Carinthian Black Lions und die Cineplexx Blue Devils. Diese beiden Teams zogen eine Teilnahme unter Fortführung des bis dahin bestehenden Modus nicht mehr in Betracht, wodurch ein neues Ligamodell der höchsten Spielklasse erforderte. Dabei wurde sie auf die vier stärksten Vereine, Raiffeisen Vikings Vienna, Turek Graz Giants, Swarco Raiders Tirol und Danube Dragons, reduziert und eine sogenannte Interdivision mit den Black Lions und den Blue Devils gegründet. Diese beiden Teams absolvierten Spiele sowohl mit Mannschaften aus der Division I und der AFL. Außerdem war den beiden Interdivisionteams jeweils ein Startplatz in den Playoff Wildcard Games sicher. Sollten sie in der Abschlusstabelle des Grunddurchgangs besser platziert sein wie ein Team der AFL, wie dies bei den Blue Davils und den Vienna Vikings der Fall war, dann ging das Heimrecht an das Interdivisionteam[2][3].

Eine weitere Sonderregelung der Interdivisionteams betraf die Legionärsbeschränkungen. Es war ihnen erlaubt Spiele gegen AFL-Teams mit vier Klasse-A-Legionären am Roster und drei am Spielfeld bestreiten zu dürfen. Gegen Teams der Division I gilt die dort angewandte Regelung, dass Zwei Klasse-A-Legioäre am Roster und Spielfeld stehen dürfen[1].

Auf eine weitere Neuerung haben sich die Verantwortlichen der beiden rivalisierenden Vereine Raiffeisen Vikings Vienna und Danube Dragons geeinigt, indem sie dieses prestigeträchtige Spiel im Sinne der im College Football traditionellen "Rivaly Games" zum Spiel um die Blue River Bowl aufwerteten[4]. Die beiden im Rahmen dieser Saison ausgetragenen Blue River Bowls gingen an die Danube Dragons. In Blue River Bowl II gelang es den Dragons zudem zum ersten Mal in der Geschichte auf der Hohen Warte zu gewinnen.

Teams

Austrian Football League 2009 (Österreich)
Vienna Vikings
Vienna Vikings
Graz Giants
Graz Giants
Swarco Raiders
Swarco Raiders
Danube Dragons
Danube Dragons
Carinthian Black Lions
Carinthian Black Lions
Cineplexx Blue Devils
Cineplexx Blue Devils
Footballteams der AFL und der Interdivision (2009)

Interdivision Interdivision

AFL AFL

Tabelle

G = Games, W = Wins, L = Losses, T = Ties, PCT = Winning Percentage, PF= Points For, PA = Points Against, Diff = Difference

* Teams der Interdivision
    Playoffs Semifinal gesetzt mit Heimrecht
    Playoffs Wildcard Game mit Heimrecht
    Playoffs Wildcard Game
AFL 2009
  Team G W L T PCT PF PA Diff
1 Swarco Raiders Tirol 8 6 2 0 .750 314 178 +136
2 Turek Graz Giants 8 5 3 0 .625 269 220 +49
3 Danube Dragons 8 5 3 0 .625 311 266 +10
4 Carinthian Black Lions * 8 4 4 0 .500 235 244 -86
5 Cineplexx Blue Devils * 8 4 4 0 .500 149 185 -75
6 Raiffeisen Vikings Vienna 8 3 5 0 .375 186 220 -34


Spielplan

    Blue River Bowl I und II, in Klammer die bisherige Siegesstatistik
    Teams der Interdivision gegen Division I-Teams
* Teams der Interdivision
** Teams der Division I
Datum Kickoff Heim Ergebnis Auswärts Stadion
Woche 1
28. März 15:00 Carinthian Black Lions* 28-51 Danube Dragons ASK-Sportanlage Fischl, Klagenfurt
28. März 15:00 Swarco Raiders Tirol 22-29 Turek Graz Giants Tivoli-Neu, Innsbruck
29. März 15:00 Raiffeisen Vikings Vienna 27-0 Cineplexx Blue Devils* Hohe Warte, Wien
Woche 2
4. April 14:00 Turek Graz Giants 37-12 Raiffeisen Vikings Vienna ASKÖ-Stadion Eggenberg, Graz
4. April 17:00 Danube Dragons 35-52 Swarco Raiders Tirol Rattenfängerstadion, Korneuburg
4. April 14:00 Salzburg Bulls** 18-30 Carinthian Black Lions* ASKÖ Sportstadion Gnigel, Salzburg
4. April 15:00 Cineplexx Blue Devils* 49-10 Generali Invaders St. Pölten** Herrenriedstadion, Hohenems
Woche 3
11. April 14:00 Turek Graz Giants 50-57 Danube Dragons ASKÖ-Stadion Eggenberg, Graz
13. April 15:00 Raiffeisen Vikings Vienna 23-15 Swarco Raiders Tirol Hohe Warte, Wien
Woche 4
18. April 15:00 Swarco Raiders Tirol 54-7 Carinthian Black Lions* Tivoli-Neu, Innsbruck
18. April 17:00 Danube Dragons 57-30 (1-0) Raiffeisen Vikings Vienna Rattenfängerstadion, Korneuburg
19. April 14:00 Cineplexx Blue Devils* 13-23 Turek Graz Giants Herrenriedstadion, Hohenems
Woche 5
2. Mai 15:00 Swarco Raiders Tirol 26-6 Raiffeisen Vikings Vienna Tivoli-Neu, Innsbruck
2. Mai 17:00 Danube Dragons 16-34 Turek Graz Giants Rattenfängerstadion, Korneuburg
2. Mai 17:00 ASKÖ Steelsharks Traun** 14-49 Cineplexx Blue Devils* Sportzentrum Traun, Traun
3. Mai 15:00 Carinthian Black Lions* 35-7 CNC Gladiators** Wolfsberger Stadion, Wolfsberg
Woche 6
9. Mai 16:00 Turek Graz Giants 37-13 Carinthian Black Lions* ASKÖ-Stadion Eggenberg, Graz
10. Mai 14:00 Cineplexx Blue Devils* 3-41 Swarco Raiders Tirol Herrenriedstadion, Hohenems
10. Mai 15:00 Raiffeisen Vikings Vienna 24-27(0-2) Danube Dragons Hohe Warte, Wien
Woche 7
16. Mai 16:00 Carinthian Black Lions* 54-8 ASKÖ Steelsharks Traun** Stadion Lind , Villach
17. Mai 14:00 CNC Gladiators** 35-0 Cineplexx Blue Devils* Stegersbach
Woche 8
23. Mai 16:00 Carinthian Black Lions* 41-33 Raiffeisen Vikings Vienna Lind-Stadion, Villach
23. Mai 17:00 Danube Dragons 35-0 Cineplexx Blue Devils* Rattenfängerstadion, Korneuburg
24. Mai 16:00 Turek Graz Giants 42-56 Swarco Raiders Tirol ASKÖ-Stadion Eggenberg, Graz
Woche 9
6. Juni 17:00 Swarco Raiders Tirol 48-33 Danube Dragons Tivoli-Neu, Innsbruck
6. Juni 15:00 Generali Invaders St. Pölten** 36-27 Carinthian Black Lions* Ottakringer Field, St. Pölten
7. Juni 15:00 Raiffeisen Vikings Vienna 31-17 Turek Graz Giants Hohe Warte, Wien
7. Juni 14:00 Cineplexx Blue Devils* 35-0 Salzburg Bulls** Herrenriedstadion, Hohenems
Playoffs: Wildcard Games
20. Juni 15:00 Danube Dragons 41-35 Carinthian Black Lions* Rattenfängerstadion, Korneuburg
21. Juni 17:00 Cineplexx Blue Devils* 14-17 Raiffeisen Vikings Vienna Herrenriedstadion, Hohenems
Playoffs: Semi-Finals
27. Juni 17:00 Swarco Raiders Tirol 21-22 Raiffeisen Vikings Vienna Tivoli-Neu, Innsbruck
28. Juni 16:00 Turek Graz Giants 35-28 Danube Dragons ASKÖ-Stadion Eggenberg, Graz
Austrian Bowl XXV
18. Juli 15:00 Turek Graz Giants 19-22 Raiffeisen Vikings Vienna ASKÖ-Stadion Eggenberg, Graz

Finalrunde

  Playoffs: Wildcard Games     Playoffs: Semi-Finals     Austrian Bowl XXV
                           
        2  Turek Graz Giants 35  
  3  Danube Dragons 41     3  Danube Dragons 28    
  ID1  Carinthian Black Lions 35         4  Raiffeisen Vikings Vienna 22
      2  Turek Graz Giants 19
        4  Raiffeisen Vikings Vienna 22    
  4  Raiffeisen Vikings Vienna 17     1  Swarco Raiders Tirol 21  
  ID2  Cineplexx Blue Devils 14  

Austrian Bowl XXV

Logo
Austrian Bowl XXV - Graz (4.500 Zuschauer)
Team Punkte Q1 Q2 Q3 Q4
Turek Graz Giants 19 3 3 6 7
Raiffeisen Vikings Vienna 22 0 0 7 15
Giants Vikings Spieler Spielzug
3 0 Christoph Kipperer 24-Yard Field Goal
6 0 Christoph Kipperer 37-Yard Field Goal
6 7 Ryan Maher 9-Yard Pass von Philipp Jobstmann (PAT Peter Kramberger)
12 7 Chico Cleveland 13-Yard Pass von Chris Gunn (TPC Pass Intercepted)
12 15 Daniel Kovacs 53-Yard Pass von Christoph Gross (TPC Josiah Cravalho Lauf)
19 15 Moe Muheize 6-Yard Lauf (PAT Christoph Kipperer)
19 22 Josiah Cravalho 4-Yard Lauf (PAT Peter Kramberger)
MVP: Daniel Kovacs, Vikings[5]

Liga-MVPs

Die am Ende der Saison, in der Pressekonferenz vor der Austrian Bowl XXVI, bekannt gegebenen Liga-MVPs dieser Saison sind[6]:

  • Most Valuable Player des Jahres - Philipp Margreiter (Swarco Raiders Tirol)
  • Offense Player des Jahres: Joseph Brian Stein (Danube Dragons)
  • Defense Player des Jahres: Christoph Schreiner (Turek Graz Giants)
  • Youngstar des Jahres: Alexander Taheri (Raiffeisen Vikings Vienna)
  • Coach des Jahres: Rick Rhoades (Turek Graz Giants)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. a b "AFL 2009 – Neuer Modus" online bei AFL Crush, am 6. September 2008; Stand: 10. Juni 2010.
  2. "AFL 2009 – Die Kunst des Möglichen" online bei AFL Crush, am 17. November 2008; Stand: 10. Juni 2010.
  3. "AFL 2009 – Alles weiterhin offen" online bei AFL Crush, am 19. Oktober 2008; Stand: 10. Juni 2010.
  4. "Raiffeisen Vikings - Danube Dragons - Blue River Bowl No. I " online bei XING, am 16. April 2009; Stand: 12. Juni 2919.
  5. "Raiffeisen Vikings gewinnen Austrian Bowl XXV" online beim American Football Bund Österreich, am 16. Juli 2009; Stand: 10. Juli 2010
  6. "Pressekonferenz in Graz mit Liga-MVP-Ehrungen" online beim American Football Bund Österreich, am 14. Juli 2009; Stand: 10. Juli 2010