BEB V

BEB V / ČSD 232.2
BEB V No. 20
BEB V No. 20
Nummerierung: BEB V 1–20
ČSD 232.201–220
Anzahl: BEB: 20
ČSD: 20 (von BEB)
Hersteller: Sächsische Maschinenfabrik / Chemnitz
Baujahr(e): 1870–1872
Ausmusterung: 1931
Bauart: 1B n2
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Fester Radstand: 3.160 mm
Gesamtradstand: 3.160 mm
Leermasse: 29,2 t
Dienstmasse: 33,25 t
Reibungsmasse: 23,5 t
Höchstgeschwindigkeit: 60 km/h
Treibraddurchmesser: 1.420 mm
Laufraddurchmesser vorn: 1.200 mm
Steuerungsart: Stephenson
Zylinderanzahl: 2
Zylinderdurchmesser: 370 mm
Kolbenhub: 632 mm
Kesselüberdruck: 10 atü
Rostfläche: 1,7 m²
Verdampfungsheizfläche: 108 m²
Steuerung: innen

Die Dampflokomotivreihe BEB V war eine Personenzug-Schlepptenderlokomotivreihe der Buschtěhrader Eisenbahngesellschaft (BEB).

Geschichte

Die von der BEB beschafften 20 Stück Personenzuglokomotiven der Bauart 1B wurden von der Sächsischen Maschinenfabrik vorm. Richard Hartmann in Chemnitz in den Jahren 1870 bis 1872 geliefert. Sie wurden als BEB V eingeordnet und bekamen die Betriebsnummern 1–20.

In ihren Abmessungen ähnelten die Maschinen der Reihe kkStB 23 der k.k. österreichischen Staatsbahnen.

Nach der Verstaatlichung 1923 kamen alle 20 Maschinen zu den Tschechoslowakischen Staatsbahnen (ČSD), die ihnen die Reihenbezeichnung 232.2 gab und sie bis 1931 ausmusterte.

Literatur

  •  Helmut Griebl: ČSD-Dampflokomotiven. Teil 2, Verlag Slezak, Wien 1969.
  •  Hans Steffan: Zum 75jährigen Bestande der Sächsischen Maschinenfabrik, vormals Richard Hartmann, A.-G., Chemnitz. In: Die Lokomotive. Wien 1913, S. 27–33.