Balthasar Schneider

Balthasar Schneider Skispringen
Nation OsterreichÖsterreich Österreich
Geburtstag 27. November 1984
Geburtsort Egg
Beruf Sportsoldat
Karriere
Verein SC Bregenzerwald
Debüt im Weltcup 4. Januar 2002
Pers. Bestweite 216,5 m (Vikersund 2004)
Status zurückgetreten
Karriereende 13. Juni 2012
Medaillenspiegel
JWM-Medaillen 0 × Gold 2 × Silber 0 × Bronze
EYOF-Medaillen 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
FIS Skisprung-Juniorenweltmeisterschaften
Silber 2001 Karpacz Team
Silber 2002 Schonach Team
European Youth Olympic FestivalVorlage:Medaillen_Wintersport/Wartung/unerkannt
Silber 2001 Vuokatti Team
Platzierungen
 Gesamtweltcup 43. (2006/07)
 Vierschanzentournee 32. (2004/05)
 Nordic Tournament 26. (2007)
 Sommer-Grand-Prix 16. (2003)
letzte Änderung: 13. Juni 2012

Balthasar Schneider (* 27. November 1984 in Egg) ist ein österreicher Skispringer.

Schneider gewann im Continentalcup bisher sechs Springen und wurde in der Saison 2006/07 erstmals Gesamtsieger. Zuvor hatte er bereits zweimal den zweiten Gesamtrang belegt.

Im Weltcup kam Schneider erstmals in der Saison 2001/02 zum Einsatz. Sein bisher bestes Ergebnis erreichte er am 17. März 2007 in Oslo, wo er beim Springen von der Großschanze Rang 12 belegte. Beim Sommer-Grand-Prix erreichte er 2002 bei den Springen in Lahti den sechsten sowie den zehnten Platz.

Sein weitester Sprung gelang ihm am 7. März 2004 beim Skifliegen in Vikersund auf 216,5 Meter. Diese Weite gilt seither als Vorarlberger Landesrekord. Am 13. Juni 2012 verkündete Balthasar Schneider die Beendigung seiner aktiven Karriere. Er kündigte an, sich zukünftig der Förderung seines jüngeren Bruders, Sepp Schneider sowie dem Nordischen Skisport in Vorarlberg zu widmen.[1]

Sportliche Erfolge

Weltcup

  • 2002/03: Platz 57
  • 2003/04: Platz 57
  • 2004/05: Platz 52
  • 2005/06: Platz 68
  • 2006/07: Platz 43

Continentalcup

  • 1. Platz in der Gesamtwertung: 2006/07
  • 2. Platz in der Gesamtwertung: 2003/04, 2004/05
  • 6 Siege bei Continentalcup-Springen (Stand: 20. März 2007)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. ORF Vorarlberg: Balthasar Schneider beendet Karriere. Artikel vom 13. Juni 2012.