Banner Batterien

Banner Batterien
Banner Logo
Rechtsform GmbH
Gründung 1937 Rankweil, Vorarlberg, Österreich
Sitz Linz/Leonding, Österreich
Leitung Andreas Bawart (Kaufmännischer Geschäftsführer, Thomas Bawart (Technischer Geschäftsführer)
Mitarbeiter 690 Mitarbeiter
Umsatz 225 Mio. EUR (2010/11)[1]
Branche Produzierendes Gewerbe
Produkte Starterbatterien, AGS-Batterien (Antriebs-Geräte-Stationärbatterien), Wuchtofit Reifenauswuchtgewichte, Batteriezubehör, Technische Kunststoffteile
Website http://www.bannerbatterien.com

Banner Batterien ist ein österreichisches Familienunternehmen und laut Eigenangaben einer der weltweit führenden Batterieproduzenten. Das Unternehmen produziert Batterien, Batteriezubehör und Auswucht-Gewichte.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Banner Batterien wurde 1937 in Rankweil/Vorarlberg von Artur Bawart gegründet. Das Unternehmen siedelte 1953 nach Linz/Kleinmünchen über und errichtete dort 1959 den neuen Standort in der Salzburger Straße.

Artur Bawart übergab Geschäftsführung und Kapitalanteile 1965 an seine Söhne Norbert und Roland Bawart. Banner produzierte als einer der Ersten Europas vorgeladene Starterbatterien (1968), entwickelte Fertigungstechnologien für verschweißten Polypropylen-Batterien (1976) und führte wartungsfreie Batterien auf Blei-Calcium-Zinn-Basis auf dem Markt ein (1980). Banner wurde 1994 nach ISO 9001 zertifiziert.

1996 übernahm die dritte Generation mit Andreas und Thomas Bawart die Geschäftsführung. 2007 wurden in Linz 7 Mio. Euro für ein Logistikzentrum und AGM-Fertigung investiert.

Im Jahr 1981 erhielt das Unternehmen die Staatliche Auszeichnung und darf seither das Bundeswappen im Geschäftsverkehr verwenden.[2]

Standorte

Firmensitz ist Linz. Banner ist in 14 europäischen Ländern mit 29 Verkaufsniederlassungen vertreten. Im restlichen Europa sowie einigen afrikanischen Ländern werden die Produkte über Direktimporteure vertrieben.

Bildergalerie

Einzelnachweise

  1. MediaInfo: Kalter Winter bringt Banner Rekordverkäufe; abgerufen am 6. Apr. 2012
  2. Gesamtverzeichnis der Staatswappenträger; abgerufen am 5. Jän. 2011