Baseball in Österreich

Austrian Baseball Federation
ABF Logo.jpg
Gründungsjahr 1983
Sitz ASKÖ Sportanlage Spenadlwiese, Wien
Präsident Rainer Husty
Vizepräsident Baseball Christoph Wieser
Vizepräsident Softball Michael Schmidt
Vizepräsident Nachwuchs Peter Ferak
Vizepräsident Finanzen Rainer Krankl
Vereine 40
Mitglieder ca.3.900
Homepage http://www.baseballaustria.com

Die Austrian Baseball Federation (ABF) ist der Dachverband für Baseball und Softball in Österreich.

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

Gegründet wurde die Austrian Baseball Federation (ABF) 1983 als Österreichischer Baseball und Softball Verband (ÖBSV), 2005 erfolgte die Umbenennung in Austrian Baseball Federation, um eine Verwechslung mit anderen österreichischen Vereinen und Verbänden, die ebenfalls die Abkürzung ÖBSV tragen, zu vermeiden.

Neben dem österreichischen Dachverband existieren die Landesverbände NÖBSV (Niederösterreichischer Baseball und Softball Verband, der auch das Burgendland einschließt), OÖBSV (Oberösterreichische Baseball und Softballverband, inklusive Salzburg), StBSV (Steirischer Baseball und Softball Verband, inklusive Kärnten), TBSV (Tiroler Baseball und Softball Verband), VBSV (Vorarlberger Softball und Baseball Verband) und WBSV (Wiener Baseball und Softball Verband).

Dem Präsidium gehören 5 Personen an, neben dem Präsidenten sind das die Vizepräsidenten Baseball , Vizepräsident Softball, Vizepräsident Nachwuchs und Vizepräsident Finanzen.

Die ABF ist Mitglied des europäischen Baseballverbandes CEB, europäischen Softballverbandes ESF, des internationalen Baseballverbandes IBAF und des internationalen Softballverbandes ISF. Sowohl bei der CEB als auch bei der ESF bekleiden derzeit Mitglieder der Austrian Baseball Federation ein Amt im jeweiligen Vorstand.

Baseballspiele wurden in Österreich bereits in der Nachkriegszeit Baseballspiele von den in Österreich stationierten US-Truppen ausgetragen, mit dem Abzug der Besatzungsmacht USA 1955 fand diese Entwicklung jedoch ein Ende. Baseball wird in Österreich wieder seit Anfang der 1980er Jahre gespielt. 1982 existierten in Wien drei Vereine (WBV Homerunners, Roadrunners und City Boys), von denen jedoch nur mehr der WBV Homerunners aktiv ist.

1984 wurden die ersten österreichischen Meisterschaften, an der vier Teams aus Wien und Linz teilnahmen, ausgetragen. 1990 erfolgte die Anerkennung von Baseball in Österreich durch die Österreichische Bundes-Sportorganisation. Damit verbunden dürfen sich seit 1991 die Meister Baseball, Fastpitch-Softball und Coed-Slowpitch-Softball Österreichischer Staatsmeister nennen.

Die ersten Softballmeisterschaft in Österreich wurde 1992 durchgeführt. Bereits 1994 nahm das österreichische Nationalteam an den Fastpitch-Softball Weltmeisterschaften in St. Johns, Kanada, teil.

Insgesamt 15 Europameisterschaften, Europameisterschafts Qualifier und Europacup Qualifier fanden bis jetzt in Österreich statt. Der größte Bewerb war die Softball Europameisterschaft Juniorinnen 2010, die mit 15 teilnehmenden Nationen in Wien auf dem ASKÖ Sportzentrum Spenadlwiese und Sportanlage Freudenau ausgetragen wurde. Die Softball Europameisterschaft B-Pool 2001 ebenfalls in Wien und die Coed Slowpitch Softball Europameisterschaft 2004 in Linz waren weitere Bewerbe der ESF, die in Österreich stattfanden. 2001 wurde der Softball Europacup der Cupsieger B-Pool in Wr. Neustadt ausgetragen.

Beim Baseball war der bisherige Höhepunkt der Baseball Europameisterschafts Qualifier 1998 in Wien und Stockerau mit 15 teilnehmenden Nationen. Bereits 3-mal wurde die Baseball Junioren Europameisterschafts Qualifier in Österreich ausgetragen, 1995 in Stockerau, 1998 in Wr. Neustadt und 2010 in Attnang-Puchheim.

2009 und 2011 fand eine der Baseball Europacup Qualifier Gruppen in Attnang-Puchheim statt. Die Qualifier für den inzwischen nicht mehr ausgetragene Baseball Cup der Cupsieger wurden 1995 nach Wien, 2000 nach Linz und 2004 nach Kufstein vergeben. Ebenfalls nicht mehr ausgetragen wird der CEB-Cup, 4-mal wurde ein Qualifier in Österreich ausgetragen (1996 und 1997 in Wien, 1999 in Linz und 2004 in Wr. Neustadt).

Baseball

Die höchste Österreichische Liga, die Austrian Baseball League, und die zweithöchste Liga, die Baseball Bundesliga, werden österreichweit ausgetragen. Darunter existieren die Regionalligen (Mitte, Ost, West) und die Landesligen (Ost, Tirol, Vorarlberg) als vierthöchste Spielklasse.

Die erste Teilnahme am Baseball Europacup erfolgt 1988, als die Vienna Homerunners beim Europacup in Antwerpen antraten. 2 Jahre später, 1990, nahm in Parma zum ersten Mal das österreichische Baseball-Nationalteam am Qualifier für die Baseball Europameisterschaft teil.

Der größte Erfolg der Nationalmannschaft war die Teilnahme an der Baseball-Europameisterschaft 2007 in Barcelona, wo der 11. Platz erreicht werden konnte.

Früh wurde auch die Notwendigkeit der Nachwuchsarbeit erkannt und bereits seit 1992 werden jährlich die Österreichischen Meisterschaften in unterschiedlichen Nachwuchskategorien ausgetragen. Aktuell werden die ÖMs in den Kategorien Junioren (16-18 Jahre), Jugend (13-15 Jahre), Schüler (10-12 Jahre) und Kinder (unter 10 Jahren) ausgetragen. Als Ergänzung finden jährlich die Vergleichswettkämpfe der Landesverbände, die Bundesländercups, in den Kategorien Junioren, Jugend und Schüler statt. Zur Förderung von Baseball und Softball werden auch intensive Kooperationen mit Schulen in ganz Österreich gepflegt.

Seit 1993 nehmen österreichische Nachwuchs-Nationalteams an den Europäischen Meisterschaften teil. Als erstes Team aus Österreich nahmen die Junioren 1993 an der Europameisterschaft Junioren in Barcelona teil. 1997 folgte die erste Teilnahme an der Europameisterschaft Jugend (Cadets), 2006 an der Europameisterschaft Schüler (Juveniles).

Der erfolgreichste Verein in der Geschichte des Baseball in Österreich sind die Vienna Homerunners, die mit den Teams Vienna Lions, die sich seit 2002 Vienna Metrostars nennen, insgesamt 12-mal den österreichischen Meistertitel gewinnen konnten. Dazu kommen noch 23 österreichische Meistertitel im Nachwuchsbereich.

Das internationale Baseballturnier Finkstoneball, das jedes Jahr zu Pfingsten von den Attnang-Puchheim Athletics veranstaltet wird, zählt inzwischen zu einem der wichtigsten Turniere in Europa. Neben amtierenden Baseball Meistern aus ganz Europa zählen und zählten die Nationalteams der Schweiz und der Türkei zu den Gästen. Begleitet wird das Turnier bereits seit Jahren vom Musikfestival Pfingstspektakel.

Softball

Der Meister im Fastpitch-Softball wird in der Austrian Softball League ermittelt. Darunter existieren noch 2 regionale Ligen (Ost, West).

Auf europäischer Ebene konnte sich Österreich unter den Top Nationen etablieren. Beim Europacup in Haarlem 2009 konnten die Dornbirn Sharx, als erstes Team, das nicht aus den Niederlanden oder Italien kommt, den Europacup der Meister gewinnen. Bei den Europameisterschaften 2007 und 2009 konnte der 6. beziehungsweise 7. Platz erreicht werden.

Immer mehr an Bedeutung gewinnt Slowpitch-Softball. Aktuell wird hauptsächlich in von vereinen organisierten Ligen gespielt. Den jährlichen Höhepunkt stellen die im Herbst ausgetragenen Österreichischen Meisterschaften Coed Slowpitch-Softball dar.

Österreichische Meister (Allgemeine Klasse)

Im Baseball wird die österreichische Meisterschaft der Männer in der Austrian Baseball League ermittelt. Im Fastpitch-Softball wird die österreichische Meisterschaft in der Austrian Softball League und im Coed Slowpitch-Softball bei den Österreichischen Meisterschaften ermittelt.

Seit 1990 lautet der offizielle Titel Österreichischer Staatsmeister Baseball, Österreichischer Staatsmeister Softball und Österreichischer Staatsmeister Coed Slowpitch-Softball.

Jahr Baseball Fastpitch-Softball Coed Slowpitch-Softball
2012 Vienna Wanderers Dornbirn Sharx Linz Witches/Bandits
2011 Vienna Metrostars Dornbirn Sharx Linz Witches/Bandits
2010 Attnang-Puchheim Athletics St. Pölten Pee Wees Vienna Homerunners
2009 Vienna Wanderers Dornbirn Sharx Vienna Homerunners
2008 Attnang-Puchheim Athletics Dornbirn Sharx Linz Witches/Bandits
2007 Vienna Metrostars Dornbirn Sharx Linz Witches/Bandits
2006 Vienna Metrostars Dornbirn Sharx Dornbirn Sharx/Indians
2005 Vienna Metrostars Dornbirn Sharx Linz Witches/Bandits
2004 Union Kufstein Vikings Dornbirn Sharx Vienna Wanderers
2003 Dornbirn Indians Dornbirn Sharx
2002 Union Kufstein Vikings Dornbirn Sharx Vienna Homerunners
2001 Hard Bulls Vienna Wanderers St. Pölten Pee Wees/Pirates
2000 Vienna Bulldogs Vienna Wanderers Dornbirn Sharx/Indians
1999 Dornbirn Indians Vienna Wanderers Linz Witches/Bandits
1998 Schwaz Tigers Vienna Wanderers
1997 Vienna Bulldogs Vienna Razorbacks
1996 Vienna Lions Vienna Razorbacks
1995 Schwaz Tigers Vienna Razorbacks
1994 Vienna Lions Vienna Razorbacks
1993 Vienna Bulldogs Vienna Razorbacks
1992 Vienna Lions Vienna Razorbacks
1991 Vienna Bulldogs
1990 Vienna Wanderers
1989 Vienna Lions
1988 Vienna Lions
1987 Vienna Lions
1986 Vienna Lions
1985 Vienna Lions
  • Die erste Mannschaft der Vienna Homerunners nimmt seit 2002 als Vienna Metrostars an der Austrian Baseball League teil. Davor trug die Mannschaft den Namen Vienna Lions.
  • Die Vienna Razobacks fusionierten 1998 mit den Vienna Wanderers.

Österreichische Meister (Nachwuchs)

Jahr Junioren Jugend Schüler Kinder
2012 Vienna Lions Gramastetten Highlanders Vienna Wanderers Vienna Wanderers
2011 Vienna Lions Vienna Wanderers Vienna Wanderers Vienna Lions
2010 Vienna Lions Blue Cubs Vienna Wanderers Vienna Lions
2009 Vienna Lions Vienna Lions Vienna Wanderers Wr. Neustadt Diving Ducks
2008 Vienna Lions Vienna Lions Vienna Lions Wr. Neustadt Diving Ducks
2007 Vienna Lions Vienna Wanderers Wr. Neustadt Diving Ducks
2006 Vienna Lions Vienna Lions Vienna Wanderers Vienna Wanderers
2005 Vienna Lions Vienna Lions Vienna Lions Vienna Wanderers
2004 Vienna Lions Wr. Neustadt Diving Ducks Vienna Wanderers
2003 Vienna Lions Vienna Wanderers
2002 Union Kufstein Vikings Vienna Lions
2001 Vienna Lions Vienna Wanderers
2000 Linz Bandits Vienna Lions
1999 Vienna Lions Vienna Lions
1998 Vienna Wanderers Vienna Lions
1997 Vienna Wanderers Vienna Wanderers
1996 Vienna Wanderers Vienna Lions
1995 Vienna Wanderers Vienna Wanderers Vienna Wanderers
1994 Gramastettner Highlanders
1992 Union Kufstein Vikings
  • Die Nachwuchsteams der Vienna Homerunners spielen unter dem Namen Vienna Lions.

Internationale Platzierungen Baseball

Jahr Platzierung Turnier Ort
2011 2. Platz EM Qualifier Antwerpen / Belgien
2008 2. Platz EM Qualifier Antwerpen / Belgien
2007 11. Platz Europameisterschaft Barcelona / Spanien
2006 2. Platz EM Qualifier Moskau / Russland
2004 7. Platz EM Qualifier Regensburg / Deutschland
2002 2. Platz EM Qualifier Alby / Schweden
2000 2. Platz EM Qualifier Bratislava / Slowakei
1998 4. Platz EM Qualifier Stockerau / Österreich
1996 4. Platz EM Qualifier Hull / England
1994 10. Platz EM Qualifier Ljubljana / Slowenien
1992 8. Platz EM Qualifier Ladenburg / Deutschland
1990 7. Platz EM Qualifier Parma / Italien

Internationale Platzierungen Softball

Jahr Platzierung Turnier Ort
2011 8. Platz Europameisterschaft Ronchi dei Legionari / Italien
2009 7. Platz Europameisterschaft Valencia / Spanien
2007 6. Platz Europameisterschaft Amsterdam / Niederlande
2005 2. Platz EM Qualifier Prag / Tschechien
2003 2. Platz EM Qualifier Caronno Pertusella / Italien
2001 5. Platz EM Qualifier Wien / Österreich
1999 3. Platz EM Qualifier Antwerpen / Belgien
1999 7. Platz Olympia Qualifier Parma / Italien
1997 7. Platz EM Qualifier Prag / Tschechien
1994 - Weltmeisterschaft St. Johns / Kanada

Weblinks