Bastian Kaltenböck

Bastian Kaltenböck Skispringen Nordische Kombination
Nation OsterreichÖsterreich Österreich
Geburtstag 23. Juli 1983
Geburtsort Hallein
Karriere
Disziplin Skispringen
Nordische Kombination
Verein SC Bischofshofen
Status zurückgetreten
Medaillenspiegel
Universiade 1 × Gold 1 × Silber 1 × Bronze
Logo der FISU Winter-Universiade
Gold 2007 Turin Team
Bronze 2009 Harbin Normalschanze
Silber 2009 Harbin Team
Platzierungen im Skisprung-Weltcup
Debüt im Weltcup 4. Januar 2003
Gesamtweltcup 68. (2007/08)
Sommer-Grand-Prix 27. (2007)
 

Bastian Kaltenböck (* 23. Juli 1983 in Hallein) ist ein ehemaliger österreichischer Skispringer und Nordischer Kombinierer.

Kaltenböck wuchs in Bischofshofen auf und startet auch für den dortigen Skiclub. Sein erster Einsatz im Weltcup fand am 4. Jänner 2003 mit einem 47. Rang auf der Bergiselschanze in Innsbruck statt. Nach den Olympischen Winterspielen 2010 beendete Kaltenböck wegen er Entzündung in der Ferse, die nicht ausgeheilt war, offiziell seine aktive Karriere.[1]

Inhaltsverzeichnis

Erfolge

  • 2. Platz im Continentalcup 2007/08
  • Bei der Universiade 2007 konnte er gemeinsam mit Florian Liegl und Manuel Fettner Gold im Teamwettbewerb gewinnen.
  • Des Weiteren gewann er im Sommer-Continentalcup 2007 Wettkämpfe in Velenje und Oberstdorf und holt weitere Podestplätze.

Kontinentalcupsiege

Datum Ort Land
13. Jänner 2007 Sapporo Japan
18. März 2007 Zakopane Polen
6. Juli 2007 Velenje Slowenien
5. August 2007 Oberstdorf Deutschland
6. Jänner 2008 Kranj Slowenien
13. Jänner 2008 Sapporo Japan
1. März 2008 Vancouver Kanada
8. März 2008 Trondheim Norwegen
10. März 2008 Vikersund Norwegen

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Berkutschi.com - Leises Karriereende mit lautem Nebengeräusch. berkutschi.com (24. Februar 2010). Abgerufen am 5. März 2010.