bauMax

bauMax AG
Logo
Rechtsform AG
Gründung 1976
Sitz Klosterneuburg
Leitung KR Martin Essl, Vorstandsvorsitzender
Mitarbeiter 11.000
Umsatz 1,52 Mrd. Euro (2011)[1]
Branche Einzelhandel
Website www.baumax.com
bauMax in Dornbirn

Die bauMax AG ist eine österreichische Baumarktkette, die in neun Ländern tätig ist. Sie wurde 1976 von Karlheinz Essl senior in Klosterneuburg gegründet und begann mit einem ersten Markt im steirischen Kindberg.

Seit 1992 ist bauMax in Ungarn und Tschechien tätig, seit 1994 in der Slowakei, 1995 folgt der Markteintritt in Slowenien, 1999 die Gründung der Einkaufskooperation tooMaxx gemeinsam mit REWE, 2000 der Markteintritt in Kroatien, 2006 in Rumänien, 2008 in Bulgarien und 2010 in der Türkei.

Derzeit betreibt bauMax insgesamt 155 Baumärkte in neun Ländern, 67 Standorte davon in Österreich, 24 in Tschechien, 15 in der Slowakei, 15 in Ungarn, 7 in Kroatien, 3 in Slowenien, 15 in Rumänien, 5 Standorte in Bulgarien und 5 Standorte in der Türkei[2].

Der Jahresumsatz 2010 betrug 1,5 Milliarden Euro.

Seit 1999 ist Martin Essl, der Sohn von Karlheinz Essl senior, Vorstandsvorsitzender der bauMax AG.

Im Jahr 2007 kaufte die Familie einen Anteil von 12 % von SPAR zurück. Damit ist bauMax wieder zu 100 % im Besitz der Familie Essl[3]

2005 wurde bauMax vom Fortune Magazin unter die besten Arbeitgeber Europas gewählt. 2006 wurde Martin Essl als Unternehmer des Jahres ausgezeichnet 2010 erhielt bauMax von der Tageszeitung Wirtschaftsblatt die Auszeichnung als bestes Familienunternehmen in Österreich.

Im Jahr 2012 gibt Baumax bekannt, dass er in Zusammenarbeit mit dem Fertigteilhaushersteller Elk Häuser mit einem günstigen Quadratmeterpreis anbieten will, bei dem der Käufer vor allem den Installationsteil selbst durchführen kann.[1]

Baumax in Europa

Land Erster Markt Anzahl der Märkte
OsterreichÖsterreich Österreich 1976 66
TschechienTschechien Tschechien 1992 24
UngarnUngarn Ungarn 1992 15
SlowakeiSlowakei Slowakei 1994 15
SlowenienSlowenien Slowenien 1994 4
KroatienKroatien Kroatien 2000 7
RumänienRumänien Rumänien 2006 15
BulgarienBulgarien Bulgarien 2008 7
TurkeiTürkei Türkei 2010 6

Einzelnachweise

  1. a b Baumax will auch Häuser verkaufen auf ORF vom 23. Februar 2012 abgerufen am 23. Februar 2012
  2. http://www.baumax.com/at/standorte/
  3. ORF:BauMax gehört wieder ganz der Familie Essl