Baumgarten (Burgenland)

Baumgarten
Wappen von Baumgarten
Baumgarten (Burgenland) (Österreich)
Baumgarten (Burgenland)
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Burgenland
Politischer Bezirk: Mattersburg
Kfz-Kennzeichen: MA
Fläche: 6,95 km²
Koordinaten: 47° 44′ N, 16° 30′ O47.73888888888916.502222222222255Koordinaten: 47° 44′ 20″ N, 16° 30′ 8″ O
Höhe: 255 m ü. A.
Einwohner: 899 (1. Jän. 2012)
Bevölkerungsdichte: 129,35 Einw. pro km²
Postleitzahl: 7021
Gemeindekennziffer: 1 06 17
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Gemeinde Baumgarten
7021 Baumgarten
Website: www.baumgarten.or.at
Politik
Bürgermeister: Kurt Fischer (SPÖ)
Gemeinderat: (2012)
(15 Mitglieder)
10
5
10 
Von 15 Sitzen entfallen auf:
Lage der Gemeinde Baumgarten im Bezirk Mattersburg
Antau Bad Sauerbrunn Baumgarten Draßburg Forchtenstein Hirm Krensdorf Loipersbach Marz Mattersburg Neudörfl Pöttelsdorf Pöttsching Rohrbach bei Mattersburg Schattendorf Sieggraben Sigleß Wiesen Zemendorf-Stöttera BurgenlandLage der Gemeinde Baumgarten (Burgenland) im Bezirk Mattersburg (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Imagemap
(Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria)

Baumgarten (ungarisch: Sopronkertes, kroatisch: Pajngrt) ist eine Gemeinde mit 899 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2012) im Burgenland im Bezirk Mattersburg in Österreich.

Im Ort sind ungefähr die Hälfte der Einwohner Angehörige der burgenlandkroatischen Minderheit.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Baumgarten ist der einzige Ort in der Gemeinde. Die Gemeinde grenzt an Ungarn. So befindet sich in Baumgarten auch der Grenzbahnhof der Raab-Ödenburg-Ebenfurter Eisenbahn

Geschichte

Vor Christi Geburt war das Gebiet Teil des keltischen Königreiches Noricum und gehörte zur Umgebung der keltischen Höhensiedlung Burg auf dem Schwarzenbacher Burgberg.

Später unter den Römern lag das heutige Baumgarten dann in der Provinz Pannonia.

Baumgarten (oben rechts), um 1880 (Aufnahmeblatt der Landesaufnahme)

Der Ort gehörte wie das gesamte Burgenland bis 1920/21 zu Ungarn (Deutsch-Westungarn). Seit 1898 musste aufgrund der Magyarisierungspolitik der Regierung in Budapest der ungarische Ortsname Sopronkertes verwendet werden.

Nach Ende des ersten Weltkriegs wurde nach zähen Verhandlungen Deutsch-Westungarn in den Verträgen von St. Germain und Trianon 1919 Österreich zugesprochen.

Der Ort gehört seit 1921 zum neu gegründeten Bundesland Burgenland (siehe auch Geschichte des Burgenlandes).

Gemeindewappen

Das Wappen der Gemeinde Baumgarten ist ein sprechendes Wappen, es zeigt einen umzäunten Apfelbaum auf einer Wiese auf silbernen/weißen Grund. Es basiert auf den Gemeindesiegeln, die seit 1774 benutzt werden. Die Farbe der Äpfel ist rot-gelb, die Landesfarben des Burgenlandes. Die Gemeindefarben sind rot-grün.

Bevölkerung

Bevölkerungsentwicklung


Politik

Bürgermeister ist Kurt Fischer (SPÖ), der sich bei den Bürgermeisterdirektwahlen 2012 mit 72,4 % der Stimmen erneut durchsetzte. Bei den gleichzeitig abgehaltenen Gemeinderatswahlen verbuchte die SPÖ leichte Verluste und erreichte 68 % der Stimmen. Die ÖVP konnte leicht an Stimmen zulegen und erreichte 32 %.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

  • Bildstock hl. Florian: auf dem Florianiplatz
  • Hügelgrab Krippelberg
  • Wegkapelle zu Ehren der Kreuzauffindung: Ödenburgerstraße
  • Kath. Pfarrkirche: Pfarrkirche zum hl. Petrus und Paulus
  • Figurenbildstock hl. Johannes Nepomuk
  • Friedhofsmauer
  • Ödes Kloster: ehem. Paulinenkloster
  • Mariensäule
  • Figurenbildstock, Familiensäule

Persönlichkeiten

  • Andreas Ivanschitz (*1983), österreichischer Fußballspieler, ehem. Kapitän der österreichischen Fußballnationalmannschaft, Profifußballer beim 1. FSV Mainz 05, jüngerer Bruder von Clemens, aufgewachsen in Baumgarten
  • Clemens Ivanschitz (*1980), österreichischer Fußballspieler und Musiker - MC bei Hörspielcrew, älterer Bruder von Andreas, aufgewachsen in Baumgarten

Weblinks