Beiljoch

x

Beiljoch
Großer Trögler, Beilspitze und Beiljoch von Westen

Großer Trögler, Beilspitze und Beiljoch von Westen

Westen Osten
Passhöhe 2672 m ü. A.
Bundesland Tirol
Talorte Dresdner Hütte Sulzenauhütte
Ausbau Alpine Route (Alpiner Übergang)
Gebirge Stubaier Alpen
Karte (Tirol)
Beiljoch (Tirol)
Beiljoch
Koordinaten 46° 59′ 32″ N, 11° 9′ 16″ O46.99222222222211.1544444444442672Koordinaten: 46° 59′ 32″ N, 11° 9′ 16″ O

Das Beiljoch (auch Peiljoch[1]) ist ein 2672 m ü. A. hoher Übergang in den Stubaier Alpen in Tirol von der Dresdner Hütte zur Sulzenauhütte. Sie liegt zwischen der 2820 m hohen Beilspitze im Nordosten und dem vom Aperen Pfaff (3351 m) herabziehenden Aperen Pfaffengrat im Südwesten.

Der mit Drahtseilen versicherte Weg über das Beiljoch wurde 1910 von der Sektion Lübeck des Deutschen Alpenvereins errichtet und ist Bestandteil des „Lübecker Weges“ von der Dresdner Hütte auf den Wilden Freiger sowie des Stubaier Höhenweges (Hüttenrunde). Eine nur unwesentlich längere, aber lohnende Variante führt über den Großen Trögler, der so auf dem Weg zwischen den genannten Hütten überschritten wird.

Einzelnachweise

  1.  Heinrich und Walter Klier: Alpenvereinsführer Stubaier Alpen. Rother Bergverlag, München 1980, ISBN 3-7633-1212-9, S. 133-134.
Diese Bezeichnung ist allerdings die weitaus gebräuchlichere und wird auch Vorort (Wegweiser), sowie in Tourenbeschreibungen verwendet.