Benno Malfèr

Benno Malfèr OSB (* 20. Dezember 1946 in Bozen-Gries, Südtirol) ist ein italienischer Benediktinermönch. Seit 1991 ist er Abt der Abtei Muri-Gries bei Bozen.

Malfèr legte 1964 im Benediktinerkloster Muri-Gries die Profess und erhielt 1971 die Priesterweihe. Nachdem er sein Theologiestudium abgeschlossen hatte, unterrichtete er im Kloster Muri-Gries, später auch an der Benediktiner-Universität, dem Päpstlichen Athenaeum Sant’Anselmo in Rom, Moraltheologie und Pastoraltheologie. 1991 wurde er als Nachfolger von Dominikus Löpfe zum Abt von Muri und Prior von Gries gewählt. Zudem ist er Abtpräses der Schweizerischen Benediktinerkongregation, zu welcher die Abtei Muri-Gries gehört. Von 2003 bis 2012 saß er der Salzburger Äbtekonferenz vor.

Weblinks


Vorgänger Amt Nachfolger
Dominikus III. Löpfe Abt von Muri-Gries
seit 1991
Bernhard M. Lambert Vorsitzender der Salzburger Äbtekonferenz
2003–2012
Theodor Hausmann