Bergbahn St. Johann

Bergbahnen St. Johann in Tirol/Oberndorf
Rechtsform Ges.m.b.H.
Gründung 1976
Sitz St. Johann in Tirol
Leitung Manfred Filzer (Geschäftsführer),
Wolfram Jahn (Geschäftsführer),
Stefan Seiwald (Gemeindevertreter)[1]
Mitarbeiter 24
Umsatz 5,67 Mio EUR (Schätzung[2])
Branche Wintersport-Infrastruktur
Website http://www.bergbahnen-stjohann.at
Bergbahn St. Johann (Österreich)
Alpine skiing pictogram.svg
Skigebiet St. Johann in Tirol/Oberndorf
Skigebiet St. Johann in Tirol-Oberndorf
(Stand: 3. Februar 2012)
Anzahl der Pisten 22
Gesamtlänge 60 km
  leicht 23,20 km (14,20 km beschneit)
  mittel 30,20 km (28,70 km beschneit)
  schwer 06,60 km (05,10 km beschneit)
Funparks 1
Schneekanonen 260 (davon 200 Schneelanzen)
Beschneite Abfahrten 48 km
Liftanlagen 18
  Seilbahnen 3
  Sessellifte 4
  Schlepplifte 6
  Übungslifte/Stricklifte 5
Saison (Winter) Dezember–April
Saison (Sommer) Mai-November

Die Bergbahnen St. Johann-Oberndorf betreiben die Skipisten und -lifte an den nördlichen Hängen des Kitzbüheler Horns.

Inhaltsverzeichnis

Wirtschaftliche Lage

Die Bergbahn hat 120 Gesellschafter. Der größte ist die Gemeinde St. Johann in Tirol mit einem Anteil von 25 %, bzw. 3,6 Mio. Euro.[1]

In der Saison 2010/11 wurden 302.587 Ersteintritte an 110 Betriebstagen gezählt. Der stärkste Tag war der 5. Januar 2011 mit 5.333 Ersteintritten. [3]

Finanziell sind die Bergbahnen St. Johann mit 17 Mio. Euro verschuldet und werden seit 2010 saniert. Dennoch sollen bis Mitte 2012 eine Fusion mit den Eichenhofliften, die sich ebenfalls auf den Nordhängen des Kitzbüheler Horns befinden, stattfinden. [1]

Sommer

Hornpark

An der Mittelstation der Harschbichlbahn wurde ein Kletterwald auf 25.000m2 angelegt.[4]

  • 1 Einschulungsparcours
  • 1 Miniparcours für Kinder
  • 3 Parcours (grün, blau, rot) für Kinder und Erwachsene

Sommer-Rodelbahn

Die St. Johanner Bergbahn betrieb am Rüppenhang zwei über den Sessellift Hichfeld I erreichbare, parallel verlaufende Sommerrodelbahnen.[5] Da sie nicht mehr auf der Webseite zu finden ist, muss von einer Schließung im Rahmen der Sanierung ausgegangen werden.

Winter

Skimovie-Strecke

Im Snowpark wurde mit Beginn der Saison 2011/2012 eine Skimovie Cross Strecke installiert. Mit der Skipassnummer kann das dort gemachte Video im Internet angesehen und an Freunde verschickt werden.

Nachtskilauf und Abendrodeln

Mit Betrieb des Hochfeldlift I, werden zwischen 19 und 21:30 Uhr (Pistenbeleuchtung bis 22 Uhr) am Hochfeld Abendskilauf und Abendrodeln angeboten.[6]

Anerkannte FIS Rennstrecken

Strecke Disziplin Geschlecht Start Ziel Freigabe bis Verantwortlicher
DR.Karl-Leiten Riesenslalom Alle 0992 m 0710 m 01.11.2018 Klaus Exenberger
DR.Karl-Leiten Slalom Alle 0992 m 0772 m 01.11.2018 Klaus Exenberger
DR.Karl-Leiten Slalom Alle 0910 m 0710 m 01.11.2018 Klaus Exenberger

Stand: 3. Februar 2012 [7]

Skitouren

Seit der Saison 2011/12 hat die Gemeinde St. Johann eine Verordnung erlassen, die die Zeiten der Benutzung der Pisten regelt. Durch Schaffung von Rechtssicherheit soll die Sicherheit der Tourengeher erhöht werden. Grundsätzlich sind die Pisten nach der letzten Pistenstreife bis zum Beginn des Bahnbetriebs am nächsten Morgen gesperrt. Ausnahmen bestehen mittwochs und freitags für festgelegte Routen bis 22 Uhr.[8]

Tirol Snow Card

Mit der Tirol SnowCard, eine tirolweite Saisonkarte, können 82 Skigebiete, 1.050 Liftanlagen und 3.596 Pistenkilometer (Stand: 3. Februar 2012) genutzt werden.

Einzelnachweise

  1. a b c Harald Angerer, Erster Teilerfolg für die Sanierung in: Kitzbüheler Anzeiger online, zuletzt abgerufen am 3. Februar 2012.
  2. http://www.firmenabc.at/st-johanner-bergbahnen-gesellschaft-mbh_GiaD
  3. Zarte Hoffnung bei den St. Johanner Bergbahnen in: Tiroler Tageszeitung online, zuletzt abgerufen am 3. Februar 2012.
  4. http://www.bergbahn-stjohann.at/de/hornpark.html
  5. http://www.tirol.tl/de/urlaubsziele-in-tirol/kitzbuehel-und-umgebung/st-johann-in-tirol.html Zuletzt abgerufen am 3. Februar 2012.
  6. http://www.bergbahnen-stjohann.at/de/nachtskilaufabendrodeln.html Zuletzt abgerufen am 3. Februar 2012.
  7. http://www.fis-ski.com/de/disciplines/ski-alpin/homologationen.html?place=&nat=AUT&gender=&homid=203&type=DET&sector=AL
  8. Verordnung der Marktgemeinde St. Johann zur Sperrung der Pisten bei Nacht.