Bernhard Albrecht

Kadetten beim Balancieren über Balkenstege an der Wiener Neustädter Militärakademie, 1785/93.

Bernhard Albrecht (* 29. Dezember 1758 in Wien; † 1822 in Wiener Neustadt) war ein österreichischer Maler und Radierer.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Bernhard Albrecht soll vielseitig künstlerisch gebildet und besonders als Landschaftsmaler seine Tüchtigkeit unter Beweis gestellt haben. Er besuchte in Wien die Landschafts-Zeichnungs-Schule und unternahm nach Beendigung seiner schulischen Ausbildung eine Studienreise nach Italien.[1]

1784 radierte er Gemälde von Christian Brand (1695−1759) und Jacob Isaacksz. van Ruisdael. Ab dem Jahr 1788 war Bernhard Albrecht Zeichenlehrer an der Theresianischen Militärakademie in Wiener Neustadt.[2] Aus dieser Zeit sind zwei Gouachen aus einer Serie von 13 Stück erhalten, welche Szenen aus dem Leben bzw. der Ausbildung der jungen Kadetten der Militärakademie wiedergeben. Sie befinden sich heute in der Dauerausstellung des Wiener Heeresgeschichtlichen Museums.[3][4]

Werke (Auszug)

  • Nächtliches Mörserschießen der Kadetten an der Wiener Neustädter Militärakademie, Gouache auf Papier, ca. 55×75 cm, Heeresgeschichtliches Museum, Wien
  • Kadetten beim Balancieren über Balkenstege an der Wiener Neustädter Militärakademie, Gouache auf Papier, ca. 55×75 cm, Heeresgeschichtliches Museum, Wien

Literatur

Einzelnachweise

  1. Johann Christoph Allmayer-Beck: Das Heeresgeschichtliche Museum Wien. Saal II - Das 18. Jahrhundert bis 1790. Kiesel Verlag, Salzburg 1983, ISBN 3-7023-4012-2, S. 86 f.
  2. Eintrag im Thieme-Becker, siehe Literatur
  3. Liselotte Popelka: Heeresgeschichtliches Museum in Wien, Wien 1988, ISBN 3-222-11760-8, S. 32
  4. Manfried Rauchensteiner, Manfred Litscher: Das Heeresgeschichtliche Museum in Wien. Verlag Styria, Graz und Wien 2000, ISBN 3-222-12834-0