Bernhard Ben Tiber

Ben Tibers Etablissement Apollo

Bernhard Ben Tiber (* 18. Februar 1867 in Preßburg; † 29. Mai 1925 in Wien) war ein österreichischer Theaterdirektor.

Ben Tiber war der Direktor und ab 1905 der Eigentümer des 1904 eröffneten Wiener Apollo-Theaters (heute Apollo Kino). Er machte das Apollo in den folgenden Jahren zum beliebtesten Varietétheater Wiens, das seinen größten Konkurrenten, das Etablissement Ronacher, nicht zuletzt durch die Spezialisierung auf „Nuditäten“ überholen konnte. Am 17. August 1911 erwarb Ben Tiber die heute dem Maler Ernst Fuchs gehörige Otto-Wagner-Villa in der Hüttelbergstraße 26 und bewohnte diese bis zu seinem Tod. Nach Kai Luehrs-Kaiser erscheint in Heimito von Doderers Roman Der Grenzwald der jüdische Theaterunternehmer in der Gestalt des ungarischen Varietébesitzers Bela Tiborski.

Literatur

  • Felix Czeike (Hrsg.): Historisches Lexikon. Wien Bd 1, S. 326

Weblinks