Bernhard Gritsch

Bernhard Gritsch (* 13. Juni 1963) ist ein österreichischer Rauchfangkehrermeister und Politiker (FPK, früher FPÖ bzw. BZÖ). Er ist seit 1999 Abgeordneter zum Kärntner Landtag.

Inhaltsverzeichnis

Ausbildung und Beruf

Gritsch besuchte die Volksschule in Grafenstein und sechs Klassen des 2. Bundesgymnasium in Klagenfurt. Im Anschluss erlernte Gritsch im elterlichen Betrieb den Beruf des Rauchfangkehrers und legte 1987 die Meisterprüfung ab.

Politik

Gritsch ist seit 1991 Gemeinderat in Grafenstein und seit 1993 freiheitlicher Ortsparteiobmann. Er zog am 8. April 1999 als Mitglied der FPÖ in den Kärntner Landtag ein, wechselte von 2005-2009 im Zuge der Spaltung der Partei, wie nahezu alle Kärntner Landtagsabgeordneten, zum BZÖ und ist seit der Kooperation der Freiheitlichen in Kärnten und der FPÖ auf Bundesebene Mitglied der FPK. Schwerpunkte seiner politischen Arbeit sind die Themen Wirtschafts- und Infrastrukturfragen sowie Vereine.[1] Im Landtag übernahm er als Bereichssprecher die Themenfelder Volkskultur und Vereine (Feuerwehr).

Zudem ist Gritsch seit 1996 Aufsichtsrat der Raika Grafenstein und wurde 2008 zum stellvertretenden FPK-Bezirksparteiobmann im Bezirk Klagenfurt-Land gewählt.[2]

Privates

Gritsch heiratete 2005 seine langjährige Lebensgefährtin[3] und lebt in Grafenstein. Er ist Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Grafenstein.

Einzelnachweise

  1. Kleine Zeitung: Die 36 Vertreter der Kärntner im Landtag, 31. März 2004
  2. Kleine Zeitung: Adolf Stark ist neuer FPK-Bezirksparteiobmann, 5. Juli 2008
  3. Kleine Zeitung: Liebesgeschichte der Woche: Ein großes Hochzeitsfest nach 22 Jahren, 2. September 2005

Weblinks