Bernhard Höfel

Bernhard Höfel (* 18. September 1862 in Innsbruck; † 21. Januar 1943 ebenda) war ein österreichischer Juwelier und Mäzen.

Leben

Bernhard Höfel, Sohn des am 23. Oktober 1823 in Bregenz geborenen Juweliers und Sammlers Josef Höfel, war viele Jahre im Verwaltungsausschuss des Tiroler Landesmuseums Ferdinandeum, besonders im Kunstgewerbeausschuss verdienstvoll tätig. Er vermachte die von seinem Vater angelegten und von ihm mit großem Verständnis vermehrten Kunstsammlungen, bestehend aus über hundert Gemälden, bedeutenden Beständen an kunstgewerblichen Gegenständen sowie einer reichhaltigen Bibliographie, der Stadt Innsbruck und dem Museum Ferdinandeum.

Literatur

  • Innsbrucker Nachrichten vom 3. Februar und 27. März 1943
  • Zeitschrift des Ferdinandeums, Folge 3, 1890, 34, XI
  • Wilhelm Eppacher: Die Wohltäter der Landeshauptstadt Innsbruck, In: Veröffentlichungen aus dem Stadtarchiv Innsbruck, herausgegeben von Karl Schadelbauer, 1951, S. 18
  • Bernhard Höfel. In: Österreichisches Biographisches Lexikon 1815–1950 (ÖBL). Band 2, Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Wien 1959, S. 349.