Betriebsnetz der kkStB

Das Betriebsnetz der k.k. Staatsbahnen umfasste einerseits eine Vielzahl verschiedener, vor der Verstaatlichung selbstständiger Bahnen, aber auch von der kkStB selbst gebaute Strecken.

Die Strecken unterstanden den k.k. Staatsbahndirektionen und der k.k. Betriebsleitung Czernowitz. Im Detail sind diese Bahnen im folgenden aufgelistet. Wenn nicht anders angegeben, handelt es sich um normalspurige Strecken mit 1435 mm Spurweite.

Inhaltsverzeichnis

k.k. österreichische Staatsbahnen

(nach heutigen Staaten geordnet; eine Strecke kann auch in mehreren Staaten aufscheinen)

Strecken im heutigen Italien (ehem. Kronländer Kärnten, Grafschaft Görz, Triest, Istrien)

Strecken im heutigen Kroatien (ehem. Kronländer Dalmatien, Istrien)

  • Lokalbahn SpalatoSinj
  • Dalmatiner Staatsbahn
  • Triest-Herpelje-Istrianer Staatsbahn, auch in Italien und Slowenien

Strecken im heutigen Österreich

Strecken in den heutigen Staaten Polen und Ukraine (ehem. Kronland Galizien und Lodomerien)

Strecken im heutigen Slowenien (ehem. Kronländer Kärnten, Krain, Grafschaft Görz, Istrien)

Strecken im heutigen Tschechien (ehem. Kronländer Böhmen, Mähren, Österreichisch-Schlesien)

Privatbahnen auf Rechnung des Staates

Auf Rechnung der Kommission für Verkehrsanlagen in Wien

Lokalbahnen, bei denen die Staatsverwaltung die Aufsicht des Betriebes führte

Auf Rechnung der Eigentümer vom Staat betriebene Eisenbahnen

Die Liste beinhaltet auch die 1917 im Besitz der Eisenbahnen befindlichen Lokomotiven, Tender, Wasserwagen und Triebwagen.

Dampflokomotiven

  • 97.235–236
  • 97.84–85, 214–215
  • 162.06, 09, 45
  • Lokalbahn Borki Wielkie–Grzymałów
  • 97.106–107, 254
  • k.k. priv. Bozen–Meraner Bahn
  • 294.04–10, 13
  • 199.01–02, 19
  • U.24-27, 36
  • 97.133–134
  • 59.20–21, 80, 176-178
  • 164.01
  • 94.31–33, 51–53
  • 97.110–111, 164–165, 216
  • Eisenbahn Chabówka–Zakopane
  • 178.11–13, 149
  • 97.231–232
  • 97.203–204
  • 178.104–105
  • 97.166–169
  • Cv.1–2
  • 97.195–196
  • Lokalbahn Delatyn–Kolomea–Stefanówka
  • 59.128–133
  • 97.149–151, 237–239
  • Aktiengesellschaft der Lokalbahn Dolina–Wygoda
  • Lokalbahn Drohobycz–Truskowiec
  • 178.137–138
  • Lokalbahn Freiland–Türnitz
  • K.k. priv. Friauler Eisenbahn-Gesellschaft
  • 97.69–71
  • Lokalbahn Fürstenfeld–Hartberg-Neudau
  • 97.72–73
  • 96.03–04
  • Lokalbahn Göpfritz–Groß Siegharts–Raabs
  • T.01–03
  • Lokalbahn Hartberg–Friedberg
  • 97.192–193
  • 97.217–218, 248
  • 97.127, 223, 226–227
  • 97.146–148, 154–155
  • 99.67–68
  • 178.40–42, 62
  • 97.188–189, 197
  • 98.02–03
  • 86.02–03
  • Lokalbahn Krakau–Kocmyrzów
  • 97.170–171
  • 97.201–202
  • 97.205–206
  • Lokalbahn Lemberg–Stojanów
  • Łupków–Cisnaer Kleinbahn (Schmalspur 760 mm)
  • U.17–19
  • 97.96–97
  • 43.02–04
  • 67.01–04
  • 92.10–16
  • 60.518–521
  • 99.10–16
  • Lokalbahn Mauthausen–Grein
  • 97.152–153
  • 199.04–06, 18
  • U.7–11, 42–43

Die 97.83 wurde je zur Hälfte von der Netolitzer Lokalbahn und der Lokalbahn WodňanMoldauthein beschafft.

  • 97.82–83
  • 94.35–36
  • 97.92–93, 102–103, 118–125, 157
  • Cv.3–4
  • U.1–3
  • U.33–34, 41
  • 97.190–91
  • 97.220–222
  • 59.66–69, 96–97, 102–105
  • 174.522–523
  • 97.233–234
  • 178.51–52, 110, 175–176
  • 97.76–77
  • 96.05–06
  • 73.67–68
  • Lokalbahn Przeworsk–Dynów (Schmalspur 760 mm)
  • Uv.1–4
  • 97.130–132
  • 59.109–110
  • 97.94–95, 135–136, 145, 194, 225
  • 162.24–30, 50–52
  • 169.51–52
  • 78.10–11
  • 178.173–174
  • 99.05–06
  • 178.115–116, 161–162
  • 99.38–39
  • 4.74
  • 97.90–91, 244
  • 97.229–230
  • 97.224, 242
  • 97.186–187
  • 97.140–144
  • 99.57–60
  • Lokalbahn Tarnopol–Zbaraż
  • 97.172–173
  • 97.245–247
  • 178.106–109, 113
  • 97.184–185
  • P.1–3
  • U.20–23, 39
  • Lokalbahn Trzebinia–Skawce
  • 59.121–124
  • K.k. priv. Valsugana-Eisenbahn-Gesellschaft
  • 229.103–105
  • 56.145–150
  • 97.62–64, 174–175
  • 97.66–68, 176–178
  • 178.32–35, 38–39
  • Lokalbahn Weiz–Birkfeld (Schmalspur 760 mm)
  • U.37–38, 40
  • 178.58–60, 87
  • Wippachtalbahn
  • 97.207–208

Die 97.83 wurde je zur Hälfte von der Netolitzer Lokalbahn und der Lokalbahn WodňanMoldauthein beschafft.

  • 97.83, 126
  • 97.128–129, 219
  • 97.74–75
  • 97.251–252
  • U.4–6
  • Yv.1–3
  • 60.77–82
  • 97.86–87, 101, 112

Elektrische Lokomotiven

Tender

  • 36.521–522, 654
  • 66.235–237
  • 66.143–148
  • 43.02–04
  • 3.10–16
  • 76.481–484
  • 36.620–623
  • 156.213–214
  • 66.47–48, 50–53
  • 36.130–131
  • 76.275–277
  • 66.79–80
  • 156.639–640
  • 66.116–117, 139–140
  • K.k. priv. Valsugana-Eisenbahn-Gesellschaft
  • 36.541–542, 550–552, 588
  • 76.85–90

Wasserwagen

  • 0/s.101–103
  • 0.500

Triebwagen

  • 23.001–003
  • 1.001
  • 20.001–002
  • 1.002
  • 1.301–302
  • 1.401
  • 40.001–004
  • 22.001–003

Literatur

  •  Verzeichnis der Lokomotiven, Tender, Wasserwagen und Triebwagen der k.k. österreichischen Staatsbahnen und der vom Staate betriebenen Privatbahnen nach dem Stande vom 30. Juni 1917. Verlag der k.k. österreichischen Staatsbahnen, Wien 1918.