Bildungsanstalt für Kindergartenpädagogik St. Pölten

Bundesbildungsanstalt für Sozialpädagogik und Kindergartenpädagogik
Logo
Schulform Lehrerbildende höhere und mittlere Schule
Ort St. Pölten
Bundesland Niederösterreich
Staat Österreich
Koordinaten 48° 12′ 3,7″ N, 15° 37′ 30,7″ O48.201033515.6251851Koordinaten: 48° 12′ 3,7″ N, 15° 37′ 30,7″ O
Träger Bund
Schüler ca. 3500
Leitung OStR Mag. Edmund Lobinger; Abteilungsvorstande: StRin AVin Hedwig Brozca (BAKIP), AVin Claudia Hengst (BASOP)
Website www.bakipstpoelten.ac.at

Die Bundesbildungsanstalt für Kindergartenpädagogik und Sozialpädagogik St. Pölten, kurz BAKIP/BASOP St. Pölten in Niederösterreich ist eine Schule der Bundes für Lehrer- und Erzieherbildung.

Inhaltsverzeichnis

Bildungseinrichtungen

Die BAKIP BASOP St. Pölten beinhaltet verschiedene Schultypen.

BAKIP und BASOP sind höhere Schulen mit Reife- (Matura) und Diplomprüfung (Fachabschluss). Der Abschluss erfolgt mit Matura (ohne Latein). Der Ausbildungsgang dauert 5 Jahre. Aufgenommen werden kann, wer einen Abschluss der Unterstufe der AHS bzw. der 4. Klasse Hauptschule nachweisen kann. Gegebenenfalls ist eine Aufnahme- und Eignungsprüfung erforderlich.

Daneben führt die Schule ein Kolleg (Fachdiplom für Maturanten), einen Lehrgang (Berufliche Weiterbildung), sowie ein Institut für Erwachsenenbildung.

Bundes-Bildungsanstalt für Kindergartenpädagogik (BAKIP)

Das Ausbildungsziel der Kindergartenpädagogik ist die Berufsbefähigung für Erziehungsaufgaben im Kindergarten- und Hortbereich.

Neben den üblichen Unterrichtsfächern werden Musisch-kreative Gegenstände (Musikerziehung, Gitarre, Flöte oder Akkordeon, Rhythmisch-musikalische Erziehung, Bildnerische Erziehung, Werkerziehung, Leibeserziehung, Instrumentenbau), fachspezifische Gegenstände (Pädagogik einschließlich Psychologie, Soziologie, Philosophie, Heil- und Sonderpädagogik, Didaktik der Pädagogik) und eine praktische Ausbildung (Praktikumshalbtag pro Woche, Praxiswochen im hauseigenen Übungskindergarten sowie in Besuchskindergärten) vermittelt.

Zusatzausbildung zum Hortpädagogen/-in und in Früherziehungspraxis sind möglich.

Bundes-Bildungsanstalt für Sozialpädagogik (BASOP)

Die BASOP ist eine Schule für Sozialpädagogik. Der Lehrplan ähnelt der BAKIP, fokussiert aber auf Hort- und Heimerziehung.

Kolleg für Sozialpädagogik (SPK, SPB)

Derzeit werden zwei Kollegformen angeboten, die Regelform (4 Semester) und das berufsbegleitende Kolleg (6 Semester). Der Abschluss ist die Diplomprüfung für Sozialpädagogik. Die Regelform ist ein Tageskolleg mit Vollunterricht, die 6-semestrige Form im Blockunterricht statt.

Voraussetzung sind Matura, Berufsreife- oder Studienberechtigungsprüfung. Facheinschlägige berufliche Tätigkeit wird auf die Prektika angerechnet.

Die Kolleg-Klassen befinden sich in der Expositur, dem ehemaligen Gebäude der Sozial-Akademie (SozAk), neben dem Hauptgebäude neben dem BRG/BORG St. Pölten.

Lehrgang für Sonderkindergartenpädagogik (SOKI)

Eintrittsvoraussetzung ist die Befähigungsprüfung für Kindergärtnerinnen bzw. Reife- und Diplomprüfung für Kindergartenpädagogik. Die Ausbildung schließt mit der Diplomprüfung für Sonderkindergärten und Frühförderung ab.

Institut für Erwachsenenbildung an der BAKIP/BASOP (IfEB)

Die Kursen und Lehrgängen für Erwachsene im berufsspezifischen Bereich der Sozial- und der Kindergartenpädagogik dauern in der Regel 2 Semester, und werden in Form von Blockunterricht an 6 Wochenenden je Semester abgehalten.

Übungskindergarten/Übungshort

Der Kindergarten der Schule bietet 100 Plätze für Kindern im Alter von 3-14 Jahren.

Weblinks