Birgit Fenderl

Birgit Fenderl (* 15. Jänner 1971 in Wien) ist eine österreichische Journalistin und Fernsehmoderatorin deutscher Staatsangehörigkeit[1].

Inhaltsverzeichnis

Ausbildung

Birgit Fenderl ist in St. Johann im Pongau, München und Anif aufgewachsen. Nach der Matura in Salzburg studierte sie zunächst für ein Jahr in Siena Italienisch und an der Sorbonne in Paris Französisch, bevor sie an der Universität Wien das Studium der Politikwissenschaft mit Nebenfach Spanisch aufnahm. 1995 Sponsion zur Mag.a phil. mit einer Diplomarbeit über die Parlamentsreform in Italien von 1992-1994.

Karriere

Nach einem Praktikum bei der Tageszeitung Der Standard kam Birgit Fenderl bereits während ihres Studiums 1993 zum ORF-Fernsehen. Nach einem Praktikum in der Auslandsredaktion arbeitete sie für eineinhalb Jahre in der Redaktion der MiniZiB, einer kindgerechten Ausgabe der Zeit im Bild-Sendungen.

Nach einem kurzen Intermezzo in der Redaktion der Zeit im Bild 1 wurde sie 1995 Innenpolitik-Redakteurin der ZiB 2. Ab Jänner 1998 war Birgit Fenderl die erste Moderatorin der damals neu eingeführten ZiB 3 um Mitternacht, die sie bis 2004 präsentierte. Daneben gestaltete sie Auslandsbeiträge für die anderen ZiB-Sendungen.

Im Juli 2004 wechselte sie zu den Tagesausgaben der Zeit im Bild und moderiert seither regelmäßig um 9:00 und 13:00 Uhr. Von 2004 bis zum April 2008 (unterbrochen durch ihren Mutterschaftsurlaub) präsentierte Fenderl außerdem das wöchentliche Politik-Magazin Report.

Seit dem Wintersemester 2002/2003 lehrt Birgit Fenderl am Studiengang Journalismus der Fachhochschule Wien Interview-Technik, Kommunikation, Präsentation und Argumentation und sie moderiert Veranstaltungen und Podiumsdiskussionen zu Themen aus Wirtschaft, Politik, Kultur.

Im Frühjahr 2002 erschien Birgit Fenderls bislang einziges Buch 30erinnen, in dem sie erfolgreiche Frauen um die 30 porträtiert.

Birgit Fenderl war von 2001 bis 2004 mit dem ORF-Journalisten Armin Wolf verheiratet. Mit einem deutschen Diplomaten hat sie eine im April 2005 geborene Tochter.[2]

Werke

Birgit Fenderl: 30erinnen - Portraits von Frauen, die schon weit gekommen sind. Ueberreuter, 2002, ISBN 3-8000-3839-0

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Buch über Deutsche in Österreich, APA/relevant.at, 11. Februar 2010. („Meine Tochter ist in Wien geboren, ihre Mutter gefühlte Österreicherin mit deutschem Pass, ihr Vater Deutscher. Die Sprachdiskussion in meiner Familie ist also in die nächste Generation gegangen.“) Abgerufen am 3. Juni 2012, zu: Eva Steffen (Hrsg.): Wir sind gekommen um zu bleiben. Deutsche in Österreich. Czernin Verlag, Wien 2009, ISBN 978-3-7076-0305-7.
  2. Anna-Sophies Mutter: Birgit Fenderl. APA/OTS, Presseaussendung des ORF vom 26. April 2005, abgerufen am 19. Mai 2011.