Bourbon-Rose

Bourbon-Rose
Rosa 'Reine Victoria'

Rosa 'Reine Victoria'

Gruppe Bourbon-Rose
Herkunft Frankreich
Züchter Labruyère/Schwartz
Züchtungsjahr 1872
Liste von Rosensorten

Bourbon-Rosen, auch Rosa × borboniana, gehören zur Gruppe der alten Rosen. Ihr Name leitet sich von der Insel Île de Bourbon, heute Réunion ab. Französische Siedler begrenzten ihre Felder auf Réunion mit Rosa × damascena 'Bifera' und Rosa × chinensis 'Parson's Pink China'. Unter diesen Rosen wurde 1817 ein Sämling gefunden, der nach Frankreich zum Gärtner des Herzogs von Orléans gelangte und dort zur weiteren Zucht der Bourbon-Rosen führte.

Die Bourbon-Rosen lösten die Gruppe der Portland-Rosen ab. Bourbon-Rosen haben kugelförmige, große, gefüllte Blüten und einen Wuchs im klassischen Stil. Sie blühen ab Juni in mehreren Floren und werden bis etwa 1,50 m hoch. Sie gelten als recht krankheitsanfällig. Blätter und Triebe haben schon Ähnlichkeit mit den später aufgekommenen Teehybriden.

Beliebte Sorten (Auswahl)

  • 'Boule de Neige', 1867, weiß, stark duftend
  • 'Charles Lawson', Lawson 1853
  • 'Honorine de Brabant'
  • 'Kathleen Harrop', 1918, hell rosa
  • 'Las Casas', 1828, dunkelrosa
  • 'Louise Odier', 1851, hell rosa, stark duftend
  • 'Mme d'Enfert', 1904, rosa, duftend
  • 'Mme Ernest Calvat', 1888, hellrosa, duftend, Sport von 'Mme Isaac Pereire'
  • 'Mme Isaac Pereire', 1881, karminrosa, stark duftend, kletternd
  • 'Mme Pierre Oger', 1878, perlmuttfarben, Sport von 'Reine Victoria'
  • 'Reine Victoria', 1872, rosa, leichter Duft
  • 'Souvenir de la Malmaison', 1843, cremefarben, stark duftend, Weltrose
  • 'Zéphirine Drouhin', Bizot 1868

Siehe auch

Weblinks

Literatur

Heinrich Schultheis: Rosen: die besten Arten und Sorten für den Garten, Stuttgart: Ulmer 1996, ISBN 3-8001-6601-1

Galerie