Brauerei Grieskirchen

Brauerei Grieskirchen
Rechtsform GmbH
Gründung 1708
Sitz Grieskirchen
Leitung Gustav Harmer
Branche Brauerei
Website www.grieskirchner.at
Werbeschild der Grieskirchner Brauerei

Die Brauerei Grieskirchen wurde 1569 erstmal urkundlich erwähnt und stellt heute verschiedene Biersorten und Limonaden her.

Eine Besonderheit der Bierbrauerei sind ihre Weißbiere (Helle, Dunkle Weiße). Der Grund dafür ist, dass Grieskirchen königlich bayerische Grenzstadt war,[1] sodass die Grieskirchner Brauerei die östlichste Stadt ist, die noch Weizenbier herstellt.

Heute ist die Brauerei zum Großteil im Besitz der Harmer-Holding, der auch die Brauerei Kapsreiter in Schärding gehört. Generaldirektor ist Gustav Harmer, vorher Alleinvorstand der Ottakringer Brauerei.

Produkte

Das derzeitige Produktsortiment der Brauerei umfasst unter anderem [2]:

  • Grieskirchner Pils
  • Grieskirchner Export
  • Grieskirchner Export Dunkel
  • Grieskirchner Festbock
  • Grieskirchner Märzen
  • Grieskirchner Jörger Weiße
  • Grieskirchner Dunkle Weiße
  • Grieskirchner Das Leichte
  • Grieskirchner „2010er“
  • Grieskirchner Radler
  • Grieskirchner Beach (Lemon Pils)
  • Grieskirchner Gold (Fassbier)
  • Grieskirchner Tradition (dunkles Fassbier)

Auch Spezialbiere für besondere Anlässe werden gebraut, wie zum Beispiel das „2010er“, das anlässlich der Landesausstellung 2010 produziert wurde. [3]

Einzelnachweise

  1. Grieskirchen online - die Homepage der Stadtgemeinde - Zeittafel. Website der Stadtgemeinde Grieskirchen. Abgerufen am 30. November 2011.
  2. Grieskirchner Biere. Webpräsenz der Brauerei Grieskirchen. Abgerufen am 30. November 2011.
  3. 2010er. Webpräsenz der Brauerei Grieskirchen. Abgerufen am 30. November 2011.

Weblinks