Brigitte Aulenbacher

Brigitte Aulenbacher (* 1959 in Quierschied/Saar, Deutschland) ist eine deutsche Soziologin. Sie wirkt als Professorin für Soziologie mit dem Schwerpunkt Soziologische Theorie und Sozialanalyse (unter besonderer Berücksichtigung der Gender-Dimension) an der Johannes Kepler Universität (JKU) Linz. Sie leitet die Abteilung für theoretische Soziologie und Sozialanalysen am Institut für Soziologie der Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät.

Leben

Nach Beginn einer Ausbildung als Werbekauffrau studierte Brigitte Aulenbacher Soziologie an der Universität des Saarlandes und der Universität Bielefeld. 1990 promovierte sie an der Universität Bielefeld, 2004 habilitierte sie sich für das Fach Soziologie an der Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften der Universität Hannover. Zwischen 1990 und 2004 war sie u.a. als wissenschaftliche Assistentin und als Lehrbeauftragte an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main tätig. 2005 lehrte sie als Vertretungsprofessorin an der Ruhr-Universität Bochum. Von 2004 bis 2008 unterrichtete sie u.a. als Privatdozentin an der Leibnitz Universität Hannover und als Lehrbeauftragte an der Universität Bielefeld. Als Gastprofessorin war sie 2008 an der Georg-August-Universität Göttingen. Nach Ablehnung eines Rufes an die Universität Potsdam ist sie seit September 2008 Soziologie-Professorin an der JKU.

Brigitte Aulenbacher ist Mitglied des Beirats der 2012 gegründeten wissenschaftlichen Open-Access-Zeitschrift Momentum Quarterly.

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

Weblinks