Bruno Mahlknecht

Bruno Mahlknecht im Jahr 2010

Bruno Mahlknecht (* 31. Juli 1940 in Bozen) ist ein Südtiroler Autor und Kulturhistoriker.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Bruno Mahlknecht besuchte die Lehrerbildungsanstalt in Meran und war dann in mehreren Orten Südtirols als Grundschullehrer tätig, zuletzt in Bozen-Gries. Später gab er seinen Beruf auf und widmete sich stärker der heimatlichen Forschung und der Schriftstellerei.

Schon 1961 begann er in der Südtiroler Tageszeitung Dolomiten heimatkundliche Artikel zu veröffentlichen. In dieser Zeitung publizierte er 40 Jahre lang. Seit 1967 veröffentlichte er auch in der landeskundlichen Zeitschrift Schlern sowie noch in anderen Publikationen. Es entstanden bis 2012 rund 600 landeskundlich-kulturhistorische Aufsätze und Artikel. Seit 1969 veröffentlichte er mehrere Bücher. Von 1979 bis 1994 war er Schriftleiter der Monatszeitschrift Tiroler Volkskultur (heute „KulturFenster“), seit 1979 ist er Schriftleiter des Südtiroler Hauskalenders.[1][2] Im Rai-Sender Bozen war er mehrere Jahre Mitarbeiter in heimatkundlichen Sendungen, zuletzt 2000-2006 an der Sendung Unser Land.

Bruno Mahlknecht ist verheiratet und hat drei Kinder.

Werke (Auswahl)

  • Rosengarten Welschnofen-Karersee. Athesia, Bozen 1978
  • Kaltern und Umgebung. Porträt einer gesegneten Landschaft. Athesia, Bozen 1979
  • Burgen, Schlösser und Ansitze in Eppan. Verlag Verkehrsamt, Eppan 1980
  • Ritten. Berühmtes Mittelgebirge im Anblick der Dolomiten. Athesia, Bozen 1998, 5. Auflage
  • Südtiroler Sagen. Ausgewählt und bearbeitet von Bruno Mahlknecht, Athesia, Bozen 2004, 5. Auflage. ISBN 978-88-7014-204-4
  • Von großen und kleinen Übeltätern. Wagner, Innsbruck 2005. ISBN 978-3-7030-0396-7
  • Bozen durch die Jahrhunderte - Band 1. Athesia Spectrum, Bozen 2005. ISBN 978-88-6011-020-6
  • Bozen durch die Jahrhunderte - Band 2. Athesia Spectrum, Bozen 2006. ISBN 978-88-6011-021-3
  • Bozen durch die Jahrhunderte - Band 3. Athesia Spectrum, Bozen 2006. ISBN 978-88-6011-027-5
  • Bozen durch die Jahrhunderte - Band 4. Athesia Spectrum, Bozen 2007. ISBN 978-88-6011-077-0

Auszeichnungen

Einzelbelege

  1. Eduard Widmoser (1988): Südtirol A-Z, 3. Band (Kr-N), Innsbruck: Südtirol-Verlag, S. 220
  2. Marjan Cescutti: Bruno Mahlknecht zum Siebzigsten! Er schrieb Südtiroler Geschichte und Geschichten über Südtirol. In: Dolomiten, 5. August 2010, S. 8

Weblinks