Burg Hausstein

Der Hausstein (Haustein) war ein Turm auf einem Felsenriff in der Donau in der Gemeinde St. Nikola an der Donau im Bezirk Perg in Oberösterreich.

Der Bau ist 1351 als „Houstain nyderthalb Werbeinstain“ urkundlich erwähnt. Er war der Rest der Burg Hausstein, die zur Grafschaft Machfeld gehörte. 1451 wird ein Hanns Laun zum Haunstein erwähnt. Während der Böhmeneinfälle unter Bernhard von Scherfenberg wurde die Burg 1487 zerstört und verfiel.

Denkmal zur Erinnerung an die Sprengung von Hausstein

Die Turmruine wurde 1854 im Zuge der Donauregulierung durch Sprengung beseitigt.

Literatur

  •  Norbert Grabherr: Burgen und Schlösser in Oberösterreich. Ein Leitfaden für Burgenwanderer und Heimatfreunde. 3. Auflage. Oberösterreichischer Landesverlag, Linz 1976, ISBN 3-85214-157-5.
  •  Oskar Hille: Burgen und Schlösser in Oberösterreich einst und jetzt. Verlag Ferdinand Berger & Söhne, Horn 1975, ISBN 3-85028-023-3.