Camilla Götzl

Camilla Götzl (* 10. Juni 1876 in Melnik, Mittelböhmen; † unbekannt) war eine österreichische Opernsängerin böhmischer Herkunft.

Götzl war die Tochter eines wohlhabenden Kaufmanns. Sie absolvierte ein Studium am Prager Konservatorium und war dort u.a. Schülerin bei Opernsängerin Mathilde Mallinger. Mit Unterstützung von Intendant Angelo Neumann konnte Götzl bereits am 9. Mai 1898 als „Sersella“ erfolgreich am Neuen Deutschen Theater in Prag debütieren.

Ab Herbst 1899 wurde an das Theater des Westens in Berlin engagiert.

Rollen (Auswahl)

Literatur

  • Ludwig Eisenberg: Großes biographisches Lexikon der deutschen Bühne im 19. Jahrhundert. List, Leipzig 1903, S. 337.
  • Adolph Kohut: Die größten und berühmtesten deutschen Soubretten des neunzehnten Jahrhunderts. Bagel, Düsseldorf 1890.