Carl Duxa

Carl Duxa (* 28. Januar 1871 in Wien; † 14. November 1937 ebenda) war ein österreichischer Maler.

Leben

Carl Duxa war der Sohn des Porträt- und Genremalers Alois Duxa (1843-1918 ). Er war Schüler der Wiener Akademie von 1888 bis 1895 unter Johann Mathias von Trenkwald (1824-1897). Ende der 90er Jahre hielt er sich einige Zeit in Holland und Nordwestdeutschland, besonders in Emden, auf.

Carl Duxa: "Holländisches Mädchen in Festtagstracht vor Hafenmotiv"

Ab 1905 war er Mitglied des Wiener Künstlerhauses und Mitglied der Künstlervereinigung „Alte Welt“. 1912 erhielt er den Dumba- Preis der Wiener Künstlergenossenschaft. Seine häufig novellistisch gefärbten Stoffe bewegen sich hauptsächlich in den Kreisen des bäuerlichen und kleinbürgerlichen Familienlebens.

Literatur

  • Heinrich Fuchs: Die Österreichischen Maler des 19. Jahrhunderts. Band 1: A-F. Wien 1972, DNB 365874809, K 72.
  • Heinrich Fuchs: Die Österreichischen Maler des 19. Jahrhunderts. Ergänzungsband 1, Wien 1978, ISBN 3-85390-026-0 (formal falsche ISBN), K 98.