Carlo Brioschi

Carlo Brioschi: Alte Burg in Voralpenlandschaft
Selbstbildnis (um 1850)

Carlo Brioschi (* 24. Juni 1826 in Mailand; † 12. November 1895 in Wien) war ein österreichischer Theatermaler.

Leben und Werk

Carlo Giovanni Aristide Brioschi war der Sohn des Theatermalers Giuseppe Brioschi († in Wien 1856) und Vater seiner Söhne Othmar Brioschi (1854–1912) und Anton Brioschi (1855–1920). 1853 wirkte er in Paris . Von 1856 bis 1886 war er Nachfolger seines Vaters als Vorstand des Malerateliers der Wiener Hofoper . Er war Schüler von Leopold Kupelwieser (1841–1925), Thomas Ender und Franz Steinfeld (1787–1868) an der Wiener Akademie . Er schuf zahlreiche Dekorationen für österreichische und ausländische Bühnen.

Literatur

  • Heinrich Fuchs: Die österreichischen Maler des 19. Jahrhunderts, Band 1, K 46, Wien 1972
  • Karl Brioschi: Österreichisches Biographisches Lexikon (ÖBL) 1815–1950, Bd. 1 (Lfg. 2, 1954), S. 115

Weblinks