Carolina Schutti

Carolina Schutti (* 1976 in Innsbruck) ist eine österreichische Schriftstellerin.

Carolina Schutti bei den Innsbrucker Wochenendgesprächen 2011

Schutti studierte Germanistik, Anglistik und Amerikanistik und Konzertgitarre, absolvierte eine Gesangsausbildung und promovierte über Elias Canetti. Nach einigen Jahren Unterrichtstätigkeit an höheren Schulen war sie Lektorin an der Universität in Florenz, danach wissenschaftliche Mitarbeiterin im Literaturhaus am Inn. Seit 2009 ist sie Vorstandsmitglied des Brenner-Forums und Mitglied im Kuratorium des Forschungsinstituts Brenner-Archiv in Innsbruck.

Seit 2006 veröffentlichte sie Erzählungen und Gedichte in Literaturzeitschriften und Anthologien, zwei Romane und ein Hörspiel. Darüber hinaus verfasste sie literaturwissenschaftliche Artikel, Rezensionen und Kolumnen.

Inhaltsverzeichnis

Auszeichnungen, Preise, Stipendien

  • 2012 Alois Vogel Literaturpreis (in diesem Jahr erstmals vergeben)
  • 2012 Nominierung für den Alpha Literaturpreis
  • 2011/12 Staatsstipendium für Literatur und Jahresstipendium der Literar-Mechana
  • 2011 Nominierung für den Rauriser Literaturpreis
  • 2011 Mentoringprojekt des BM:UKK
  • 2010 Autorenprämie des BM:UKK
  • 2010 Literaturförderstipendium der Stadt Innsbruck
  • 2010 Arbeitsstipendium des Landes Tirol
  • 2009 START Stipendium des BM:UKK
  • 2007 Anerkennungspreis der Jury des Preises des Fürstentums Liechtenstein für wissenschaftliche Forschung an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck

Werke

Dissertation

  • Die Bibel in Elias Canettis ,Blendung‘. Eine Studie zur Intertextualität mit einem Verzeichnis der Bibelstellen. Innsbruck University Press, Innsbruck 2006, ISBN 3-901064-33-8.

Weblinks