Carsten Bjerregaard

Carsten Bjerregaard führte als Trainer den 1. SC Sollenau bis in die Regionalliga.

Carsten Bjerregaard (* 12. August 1970) ist ein ehemaliger dänischstämmiger österreichischer Fußballspieler.

Inhaltsverzeichnis

Familie und Kindheit

Sein Vater Jørn Bjerregaard (* 1942 oder 1943) ist Däne und ehemaliger Fußballer. 1966 übersiedelte er mit seiner Frau aus Dänemark nach Wien, um bei Rapid Wien zu spielen. Carsten Bjerregaard kam 1970 in Österreich zur Welt. Nachdem sein Vater 1975 beim SC Eisenstadt seine Karriere beendet hatte, kehrte die Familie nach Dänemark zurück. Nur kurze Zeit danach zog die Familie jedoch erneut nach Österreich, um sich dort dauerhaft niederzulassen.

Karriere als Spieler

Verein

Für Vienna FC und für Admira Wacker Mödling absolvierte Bjerregaard 40 Spiele in der Bundesliga. Danach spielte er unterklassig für den Stadtrivalen VfB Mödling, SV Stockerau, ASK Kottingbrunn, SV Schwechat und für den 1. SC Sollenau.

Nationalmannschaft

Anders als sein Vater Jørn (spielte für die U-Nationalmannschaften Dänemarks, allerdings blieb ihm ein Einsatz für die A-Nationalelf verwehrt, da er ab 1966 als Profi aktiv war) spielte Carsten Bjerregaard für die Nationalmannschaften Österreichs. Allerdings reichte es nur zu Einsätzen für die Olympia-Nationalelf.

Trainer

Von 2008 bis 2011 trainierte Bjerregaard den 1. SC Sollenau.

Weblinks