Chameleons Vocal Ensemble

Chameleons Vokalensemble
Chameleon Logo Schriftzug.JPG
Sitz: St. Leonhard am Forst / Österreich
Gründung: 1984
Gattung: Gemischter Chor
Leitung: Franz "Dschi Dsche-i" Hörmann
Stimmen: (SATB)
Website: http://www.chameleons.at

Das Chameleons Vokalensemble ist ein gemischter Chor und kommt aus St. Leonhard am Forst in Niederösterreich. Das Ensemble als Verein umfasst 23 aktive Sänger, 21 außerordentliche Mitglieder und 4 Ehrenmitglieder.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Im Jahre 1984 nannte sich das Vokalensemble noch „Der Jugendchor aus St. Leonhard am Forst“ und hat unter der Obhut der Katholischen Jugend gewirkt und gesungen. Die Chormitglieder nannten sich damals selbst des Öfteren „Dschi Dsche-i and the Wishers“ – sozusagen frei nach dem Rufnamen des Chorleiters und Gründungsmitgliedes Franz „Dschi Dsche-i“ Hörmann.

Die Lieder des Jugendchors aus St. Leonhard am Forst waren damals nicht nur kirchlich-chorisch interpretiert, sondern auch im größeren Umfang für private und öffentliche Feierlichkeiten und Konzerte ausgerichtet, obwohl die Schwerpunkte der Auftritte noch im kirchlichen Umfeld, wie bei Messen, Hochzeiten und Taufen sowie im Gemeindeleben zu finden waren.

Der Jugendchor entschloss sich 1990 einen eigenständigen Weg zu gehen und gründete einen eigenen Verein. Noch bis 1994 nannte sich das Ensemble um Franz „Dschi Dsche-i“ Hörmann „Der Jugendchor von St. Leonhard am Forst“. Der Liederschatz reichte damals von rhythmischen Messen, Popular Musik, Jazz bis Rock; von Gospel und Spirituals bis traditioneller volkstümlicher Musik; von Gstanzln bis Hitparade; von deutschsprachigen Liedern bis internationale multisprachliche Interpretationen.

Dieses Repertoire führte zur Namensänderung. Der Name „Chameleons“ sollte zum einen den Drang auf Eigenständigkeit und musikalische Flexibilität und zum anderen - mit dem in diesem Namen beinhalteten Wortteil „leon“ - die geografischen Wurzeln des Chors aus dessen Heimatgemeinde St. Leon'hard am Forst miteinander vereinen, deshalb auch die Schreibweise mit zwei „e“-Selbstlauten im Wort „Chameleon“ im Gegensatz zum tierischen „Chamäleon“ – das übrigens seit dem Jahre 1994 das bildliche Markenzeichen und Maskottchen des Vokalensembles ist. Seither gilt für das „Chameleons Vokalensemble“ auch die Kurzbezeichnung „Die Chameleons“

Die Chameleons absolvierten auf Einladung Konzerte in Ungarn, Polen, Deutschland, Frankreich, Tschechien, Slowakei, Spanien, Bulgarien und Belgien. Mit Auftritten und Konzerten im Wiener Stephansdom, Stift Melk, Stift Göttweig, Stift Seitenstetten, Stift Lilienfeld, Stift Herzogenburg und im St. Pöltner Dom traten sie auf Bühnen aus dem kirchlichen Umfeld auf, deren Wurzeln die Chameleons trotz Eigenständigkeit nie verlassen haben. Neben den kirchlichen Messgestaltungen und den eigenen Konzerten wurden auch Rahmenprogramme zu Weihnachts- und Adventmärkten wie u.a. im Palais Niederösterreich – Altes Landhaus Niederösterreich in Wien, Gemeinden-, Vereins- und Firmenfeierlichkeiten gestaltet, sowie Hochzeiten, Jubiläen, Begräbnisse und Taufen gesanglich begleitet.

Pro Jahr erreicht das Chameleons Vokalensemble durch deren Konzert- und Gesangsaktivitäten rund 8.000 bis 10.000 Zuhörer bei Bühnenauftritten, Konzerten und Liederabenden.

Leitung

Musikalische Leitung

Für die gesangliche und musikalische Leitung des Chors zeichnet sich seit der Gründung im Jahre 1984 Franz Hörmann verantwortlich. Er komponiert und arrangiert auch eigene Lieder mit dem Chameleons Vokalensemble. Chorleiter Hörmann ist Musikschullehrer und legte im Juni 2010 erfolgreich die Lehrbefähigungsprüfung am Franz-Schubert-Konservatorium in Wien ab und ist hiermit auch Instrumental- und Gesangspädagoge für Jazzgesang, -komposition und –arrangement.

Organisatorische Leitung

Martin Neuhauser (Obmann in den Jahren 1990 – 2000) Eveline Halmer (Obfrau in den Jahren 2000 – 2009) Heidemarie Zeilinger (Obfrau seit dem Jahre 2009)

Alle genannten organisatorischen Mitglieder des Vorstandes sind auch aktive Sänger des Ensembles.

Konzertserie Churchtour 2009/10

Über ein Jahr hinweg fand die Konzertserie „Churchtour 2009/10“ statt. Dabei wurden sonntägliche Messen in den Pfarrkirchen des Mostviertels und Niederösterreichs gestaltet und anschließend ein Kurzkonzert in den Kirchen zu geben. Die „Churchtour“ führte das Ensemble nach Ybbs an der Donau, Loosdorf, in die Krankenhauskapelle St. Pölten, nach Kirchberg an der Pielach, Kilb, Purgstall, Oberndorf an der Melk, Wieselburg und Weinburg. Die Churchtour wurde später noch zur „Stifte- und Klöstertour“ ausgeweitet und führte die Chameleons gesanglich in die Stifte Göttweig, Seitenstetten, Herzogenburg und Lilienfeld. Die für diese Konzertserie einstudierten Lieder wurden auf der gleichnamigen CD „Churchtour 09“ veröffentlicht.

Nachwuchsförderung

In den Jahren 2000 bis 2007 organisierte das Chameleons Vokalensemble das „Newcomer Festival“ für Nachwuchsmusiker und -bands. Das Nachwuchsevent „Newcomer Festival“ ist seit der erstmaligen Durchführung im Jahre 2000 gewachsen und über die regionalen Grenzen Niederösterreichs hinaus europaweit bekannt geworden. Bei der vorläufig letzten Veranstaltung des „Newcomer Festivals“ im Jahr 2007 hatten sich über 330 Bands und Musiker aus Italien, Deutschland, Österreich, Slowenien, Belgien, Ungarn, Holland und der Schweiz mit über 580 Musiktiteln beworben. Die Gewinner des Events bekamen Studioproduktionen und Liveauftritte bei anderen österreichischen musikalischen Großereignissen.

Die Jury des „Newcomer Festivals“ war mit Prominenz aus der österreichischen Musikszene besetzt, unter anderen mit Thomas Rabitsch, Walter Grassmann, Luzia Nistler, Andy Baum, Peter Legat, Reinhard Theiser, Rens Newland, Ludwig „Wickerl“ Adam, Richard Österreicher, Erwin Bros, Ines Reiger, Richard Hörmann und Rene Voak.

Neben dem „Newcomer Festival in St. Leonhard am Forst“ gibt das Chameleons Vokalensemble Nachwuchstalenten, Nachwuchsbands und Nachwuchssängern sowie jungen Interpreten aus Musikschulen die Möglichkeit, in das musikalische Rahmenprogramm der Chameleons mit eingebunden zu werden. Diese Auftritte werden unter dem Namen "Chameleons & Friends" vorangekündigt.

Diskografie

CD „Merry Xmas – Frohe Weihnachten“ (2008)

  • Sing ma im Advent (Musik, Text und Arrangement: Lorenz Maierhofer)
  • Jetzt fangen wir zum Singen an (Musik und Text: Tobi Reiser)
  • Zu Betlehem (trad.; übernommen aus einer Aufzeichnung 1986 in Pongau, Salzburg)
  • Schwarze Madonna (orig. Text und Musik: A. Goraszewska; Arr.: Franz Hörmann / Chameleons Vokalensemble)
  • Nachtn‘s spat (trad.)
  • Von guten Mächten (orig. nach einem Gedicht von Dietrich Bonhoeffer; Arr. Franz Hörmann / Chameleons Vokalensemble)
  • s‘wintert scho eina (Musik, Text und Arrangement Lorenz Maierhofer)
  • Du großer Gott (trad.; Arr.: Franz Hörmann / Chameleons Vokalensemble)
  • Lord of the Dance (trad. aus Irland; Arr.: Lorenz Maierhofer; bekannt aus dem Musical "Lord of the dance" von Ronan Hardiman;)
  • Wassail Song (orig.: Singers Unlimited; Arr.: Franz Hörmann / Chameleons Vokalensemble)
  • Waiting for the Lord (Musik, Text und Arrangement: Lorenz Maierhofer)
  • Oh Come, all ye faithful (orig.: Singers Unlimited; Arr.: Franz Hörmann / Chameleons Vokalensemble)
  • Joy to the world (orig.: Singers Unlimited; Arr.: Franz Hörmann / Chameleons Vokalensemble)
  • Glorious Kingdom (trad.; Spiritual; Arr.: Wolfgang Kelber)
  • This little light of mine (trad.; Negro Spiritual; Arr.: Lorenz Maierhofer)
  • Adiemus (orig. Adiemus von Karl Jenkins;)
  • Happy Christmas / Happy Xmas (orig. “Happy Xmas - War is over” von John Lennon; Arr.: Bente Laursen)
  • Mary‘s Boychild (orig. Mary’s Boychild von Jester Hairstone; Arr.: Jens Johansen; u. a. auch interpretiert von Boney M., Harry Belafonte oder Mahalia Jackson;)
  • What a wonderful world (orig. "What a wonderful world" von Louis Armstrong;) Musik und Text: George Davis und Bob Thiele; Arr.: Marc A. Brymer;

GESA Musikproduktion, CD40263, 2008

CD „Churchtour 09“

  • Gib mir die richtigen Worte (T&M.: H. Tieck; Arr.: Franz Hörmann / Chameleons Vokalensemble)
  • Da berühren sich Himmel und Erde (trad.; Arr.: Franz Hörmann / Chameleons Vokalensemble)
  • Falter im Wind (T.: Eva Rechlin; Musik & Arr.: Werner Totzauer; orig. Falter im Wind von Milestones (Eurovision Song Contest 1972);)
  • Santo (trad.; Arr.: Tore W. Aas)
  • Geh hin und rede erst mit deinem Bruder (trad.; Arr.: Franz Hörmann / Chameleons Vokalensemble)
  • Here I am, Lord (trad.; Spiritual; Arr.: Franz Hörmann / Chameleons Vokalensemble)
  • Here I am to worship (Text und Musik: Tim Huges; Arr.: Franz Hörmann / Chameleons Vokalensemble)
  • Singt Halleluja (Text: Johannes Jourdan; Musik & Arr.: Klaus Heizmann)
  • Sommermorgen (orig. Musik und Text: Sommermorgen von Reinhard Mey; Arr.: Franz Hörmann / Chameleons Vokalensemble)
  • Thau shalt Love (Text & Musik: Jim Cowan; Arr.: Franz Hörmann / Chameleons Vokalensemble)
  • Was wir so fest in Händen halten (trad.; Arr.: Franz Hörmann / Chameleons Vokalensemble)
  • Wilds Wossa (Text und Musik: Wilds Wossa von Die Seer; Arr.: Franz Hörmann / Chameleons Vokalensemble)
  • You‘ve got a Friend (Text und Musik: You’ve Got a Friend von Carole King; Arr.: Rafael Ecker)
  • Schwarze Madonna (Text und Musik: A. Goraszewska; Arr.: Franz Hörmann / Chameleons Vokalensemble)

GESA Musikproduktion, CD40266, 2009

Weblinks