Champ Or Cramp

„Champ Or Cramp“ (dt. „Siegen oder Krampfen“) ist der Name eines jährlich ausgetragenen österreichischen Rennwettbewerbs im Skibergsteigen am Goldeck bei Spittal an der Drau. Das Skitourenrennen geht über die längste schwarze Abfahrt der Alpen.

Die Teilnehmer kommen aus Österreich und den Nachbarstaaten. Gewertet werden die drei Kategorien Profis (elite), Amateure (champ) und Hobbyläufer (hobby). Ferner gibt es eine Teamwertung für die teilnehmenden Vierer-Gruppen.

Gestartet wird von der Bergstation am Goldeck. Dies Gesamtstreckenlänge beträgt rund 17 km, aufgeteilt in Abfahrt und Aufstieg, wobei rund 1.700 Höhenmeter zu überwinden sind.

Neben den Geldpreisen für die besten Profiteilnehmer und den Sachpreisen für die besten Teilnehmer in den anderen Kategorien wird jeder Teilnehmer mit der „Finisher – Champ or Cramp“-Medaille ausgezeichnet. Die jeweils männlichen und weiblichen Sieger werden auf einem Wanderpokal verewigt, der nach dreimaligem Sieg an den Gewinner übergeht.

Besonderheiten

Für 2007 musste wegen der ungünstigen Schneeverhältnisse die Streckenführung abgeändert werden („Nord-Abfahrt“; 1.200 Höhenmeter).

Jahresbeste (Einzel)

Den Streckenrekord hält seit 2006 Andreas Ringhofer mit 1h 16min 56sec.

Herren Damen
Jahr Teilnehmer Land Teilnehmer Land
2008 Heinz Verbnjak OsterreichÖsterreich Österreich Marita Staufer OsterreichÖsterreich Österreich
2007 Heinz Verbnjak OsterreichÖsterreich Österreich Simone Hornegger OsterreichÖsterreich Österreich
2006 Andreas Ringhofer OsterreichÖsterreich Österreich Simone Hornegger OsterreichÖsterreich Österreich
2005 Johann Wieland OsterreichÖsterreich Österreich Marita Staufer OsterreichÖsterreich Österreich


Weblinks