Christa Beran

Christa Beran (geb. Denner) ist eine österreichische Gerechte unter den Völkern.

Sie verhalf der aus einem Arbeitslager der Firma Besthorn in Aschersleben geflüchteten Wiener Jüdin Edith Kahn zu falschen deutschen „arischen“ Papieren:

Sie gab ihr ihren Taufschein, die Schülerlegitimation und ihre Lebensmittelkarten. Der Polizei meldete sie, sie habe ihre Papiere am 29. Juli 1942 auf der Alten Donau beim Segeln verloren. Edith Kahn nahm die Identität von Christa Denner an und überlebte so den Krieg.

Weblinks