Christian Buchmann

Christian Buchmann (* 27. September 1962 in Graz) ist ein österreichischer Politiker (ÖVP) und seit 2005 Landesrat für Wirtschaft, Europa und Kultur in der Steiermark.

Leben und Beruf

Buchmann machte 1981 Matura am Bundesgymnasium Carnerigasse Graz, und anschließend Präsenzdienst. Danach belegte er ein Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Karl-Franzens-Universität Graz sowie University of California Los Angeles (UCLA). 1998 war seine Sponsion zum Magister der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften und 2000 die Promotion zum Doktor der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften.

Buchmann übernahm von 1978 bis 1981 Funktionen in der Schülervertretung. In der Zeit zwischen 1987 und 1992 war er Stadtobmann der Jungen ÖVP Graz und von 1990 bis 1993 Bundesfinanzreferent der JVP. Von 1998 bis 2003 war Buchmann im Gemeinderat der Landeshauptstadt Graz als Clubobmannstellvertreter tätig. 2004 übernahm er das Amt des Obmanns des Grazer Wirtschaftsbundes, welcher er bis 2008 blieb. Seit 2007 ist Christian Buchmann Stv. Bundesparteiobmann der ÖVP und seit 2008 Landesgruppenobmann des Steirischen Wirtschaftsbundes.

Er begann seine berufliche Laufbahn 1982 als Landessekretär der Jungen ÖVP Steiermark. Von 1988 bis 1993 war er als Gremialgeschäftsführer, Gewerbe- und Umweltreferent der Sektion Handel der Wirtschaftskammer Steiermark tätig. Im Jahr 1994 trat Buchmann das Amt des Leiters der Bezirksstelle Graz, des BürokratieNotDienstes, des Gründerservices der Wirtschaftskammer Steiermark an, welches er bis 2003 innehatte. In der Zeit von 2002 bis 2003 war er zudem Geschäftsführer der Sparte Information + Consulting der Wirtschaftskammer Steiermark. Christian Buchmann wurde 2003 zum Stadtrat für Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur in Graz ernannt. Am 25. Oktober 2005 folgte schließlich die Wahl zum Landesrat für Wirtschaft, Innovation und Finanzen der Steiermark. Nach der Landtagswahl in der Steiermark 2010 wurde Christian Buchmann am 21. Oktober 2010 als Mitglied der Steiermärkischen Landesregierung bestätigt, er erhielt die Ressorts Wirtschaft, Europa und Kultur. Der Finanzbereich ging an Bettina Vollath von der SPÖ.

Weblinks