Christian Dintar

Christian Dintar
Christian Dintar, Schiedsrichter (2).jpg
Persönliches
Name Christian Dintar
Geburtstag 22. März 1974
Geburtsort Graz
Land Österreich
Größe 177 cm
Gewicht 76 kg
Ausbildung
Beruf Vertragsbediensteter
Einstufung
1997–
2006–
2006–
2010–
ÖFB-Schiedsrichter
Erste Liga
ÖFB-Cup
Bundesliga
 
55
4
06
Stand: 27. Februar 2011

Christian Dintar (* 22. März 1974 in Graz) ist ein österreichischer Fußballschiedsrichter und leitet seit 2010 Spiele in der österreichischen Bundesliga.

Inhaltsverzeichnis

Laufbahn als Fußballschiedsrichter

Nachdem Christian Dintar bei einigen unterklassigen Vereinen aktiv Fußball gespielt hatte, erlitt er einen schweren Motorradunfall. Sein Arbeitskollege Paul Pethö, der selbst Schiedsrichter im burgenländischen Schiedsrichter-Kollegium ist, überredete ihn, nach seiner Genesung, die Prüfung zum Fußballschiedsrichter abzulegen. Diese legte er 1997 ab.

Durch seinen Ehrgeiz getrieben und dank seiner guten Leistungen gelang Dintar ein rascher Aufstieg bis in die Regionalliga. Bereits ab der Saison 2002/03 durfte Dintar als Assistent der ehemaligen Schiedsrichter Wolfgang Falb und Thomas Paukowits die Atmosphäre der Bundesliga erleben, was Dintar noch mehr anspornte. Dintar sah es als sein nächstes persönliches Ziel an, selbst einmal nicht als Assistent an der Seitenlinie zu stehen, sondern selbst in der Bundesliga Spiele zu leiten.

Darüber hinaus hatte er im ehemaligen EM-Schiedsrichter (2000) und WM-Schiedsrichter (1998) Günter Benkö, der seit Ende seiner aktiven Laufbahn dem burgenländischen Schiedsrichter-Kollegium als Obmann vorsteht, ein namhaftes Vorbild und Förderer. Benkös Verdienst war es, dass im Jahr 2000 im Burgenland ein Talentekader für Schiedsrichter gebildet wurde, in dem Zukunftshoffnungen regelmäßig konditionell, regeltechnisch und persönlichkeitsbildend geschult werden. Eduard Freunthaller der selbst von 1992 bis 1999 als Assistent und Schiedsrichter in der Bundesliga im Einsatz war, wurde mit der Leitung des burgenländischen Talentekaders betraut. Wie am Beispiel von Christian Dintar, Roland Braunschmidt und Benjamin Steuer festzustellen ist, tragen diese Bemühungen Früchte.[1]

Nachdem Christian Dintar am 28. März 2006 sein Qualifikationsspiel zwischen dem FC Kufstein und dem DSV Leoben (0:2) in der Ersten Liga zur Zufriedenheit der Beobachter geleitet hatte, wurde ihm mit 1. Juli 2006 der Bundesliga-Status zuerkannt. Dintar wurde in den Kader für die Erste Liga aufgenommen und leitete am 11. August 2006 sein erstes offizielles Spiel (FC Gratkorn gegen FC Kärnten) als Bundesligaschiedsrichter in der zweithöchsten österreichischen Spielklasse. Bemerkenswerter Weise wird Dintar bei seinen Erstligaspielen meist von seinem Mentor Paul Pethö, der selbst in der Regionalliga Spiele leitet und zum Leiter der Schiedsrichtergruppe Neusiedl am See avanchierte, assistiert.

Am 31. Mai 2010 war es schließlich so weit, dass Christian Dintar aufgestuft wurde, womit er ab der Saison 2010/11 Spiele in der höchsten österreichischen Spielklasse, der Bundesliga, leiten darf.[2]

Bereits zuvor, am 3. März 2010, konnte Dintar beim freundschaftlichen U20-Länderspiel zwischen Deutschland und der Schweiz (1:1) seine ersten internationale Spielleitung verzeichnen.[3]

Am 28. August 2010 durfte Dintar im Spiel der SV Ried gegen den Kapfenberger SV sein Debüt in der Bundesliga feiern.[4] Der spätere Herbstmeister aus Oberösterreich konnte dabei einen 1:0 Heimsieg feiern, wobei Dintar drei gelbe Karten (alle für die Gäste) zeigte. Bereits in seinem zweiten Spiel am 25. September 2010 zwischen dem amtierenden Meister FC Red Bull Salzburg und der SV Ried (1:0) musste er zweimal tiefer in die Tasche greifen. Nachdem er in der 68.Spielminute Jan-Marc Riegler mit einer roten Karte vorzeitig in die Kabine schickte, musste fünf Minuten vor Spielende auch Florian Mader mit einer gelb-roten Karte vom Platz.[5]

Spielleitungen in der österreichischen Bundesliga

Stand: 27. Februar 2011[6]

Spiel Saison Datum Heimmannschaft
Gastmannschaft
Ergebnis
Yellow card.svg
Yellow Red Card.svg
Red card.svg
Elf-
meter
Anmerkung
01 2010/11 28.08.2010 SV Ried Kapfenberger SV 1:0 3 0 0 0
02 2009/10 25.09.2010 FC Red Bull Salzburg SV Ried 1:0 2 1 1 0
03 2009/10 16.10.2010 LASK Linz SC Magna Wiener Neustadt 2:1 6 0 1 0
04 2009/10 06.11.2010 SV Ried FK Austria Wien 2:1 3 0 0 0
05 2009/10 11.12.2010 Kapfenberger SV LASK Linz 2:2 3 0 0 0
06 2009/10 26.02.2011 SC Magna Wiener Neustadt FC Red Bull Salzburg 1:0 3 0 0 0

Spielleitungen in der österreichischen Ersten Liga

Stand: 25. Februar 2011[6]

Spiel Saison Datum Heimmannschaft
Gastmannschaft
Ergebnis
Yellow card.svg
Yellow Red Card.svg
Red card.svg
Elf-
meter
Anmerkung
1 2005/06 28.03.2006 Kufstein Leoben 0:2 4 0 0 0 Qualifikationsspiel
2 2006/07 11.08.2006 Gratkorn FC Kärnten 3:0 5 0 0 0
3 2006/07 18.08.2006 Schwanenstadt FC Lustenau 2:2 4 0 0 0
4 2006/07 15.09.2006 Austria Lustenau Kapfenberg 2:1 6 1 0 0
5 2006/07 22.09.2006 Leoben Schwanenstadt 1:2 8 0 0 0
6 2006/07 13.10.2006 Schwanenstadt Austria Wien II 1:1 6 0 0 0
7 2006/07 27.10.2006 FC Kärnten Gratkorn 2:0 5 0 0 0
8 2006/07 17.11.2006 FC Lustenau Hartberg 1:0 5 0 0 0
9 2006/07 28.11.2006 Gratkorn Austria Wien II 2:0 4 0 0 1
10 2006/07 30.03.2007 FC Lustenau Gratkorn 2:0 3 0 0 0
11 2006/07 20.04.2007 LASK Linz Admira Wacker 1:0 3 0 0 0
12 2006/07 27.04.2007 FC Kärnten Kapfenberg 2:0 3 1 0 0
13 2006/07 11.05.2007 Schwanenstadt FC Lustenau 2:2 7 0 0 0
14 2006/07 18.05.2007 Hartberg LASK Linz 0:4 5 0 0 0
15 2007/08 31.07.2007 Austria Lustenau Leoben 2:0 9 0 0 0
16 2007/08 17.08.2007 Kapfenberg Red Bull Salzburg II 1:1 5 1 0 0
17 2007/08 14.09.2007 Leoben Kärnten 4:0 3 1 0 0
18 2007/08 25.09.2007 Bad Aussee FC Lustenau 1:2 7 0 0 0
19 2007/08 05.10.2007 Red Bull Salzburg II Gratkorn 3:0 2 0 0 0
20 2007/08 30.10.2007 Schwadorf Red Bull Salzburg II 3:2 4 0 0 0
21 2007/08 30.11.2007 FC Kärnten Leoben 0:0 3 0 0 0
22 2007/08 14.03.2008 Austria Wien II Schwanenstadt 0:1 6 0 0 0
23 2007/08 28.03.2008 FC Kärnten Red Bull Salzburg II 0:0 7 0 0 0
24 2007/08 02.05.2008 Schwadorf Bad Aussee 2:0 6 0 0 0
25 2007/08 16.05.2008 Schwanenstadt Austria Wien II 0:2 3 0 0 0
26 2008/09 11.07.2008 SKN St. Pölten Red Bull Salzburg II 2:0 4 0 0 0
27 2008/09 08.08.2008 SKN St. Pölten FC Lustenau 3:0 7 2 0 1
28 2008/09 19.09.2008 SC Magna WN Grödig 1:1 3 0 0 0
29 2008/09 26.09.2008 Austria Wien II Austria Lustenau 1:2 3 0 0 0
30 2008/09 24.10.2008 SC Magna WN Leoben 8:1 4 0 0 2
31 2008/09 08.11.2008 Grödig Wacker Innsbruck 2:1 7 0 0 1
32 2008/09 14.11.2008 Admira Wacker Gratkorn 2:0 5 0 1 0
33 2008/09 07.03.2009 SC Magna WN Austria Lustenau 4:2 6 0 0 1
34 2008/09 17.03.2009 Austria Wien II Red Bull Salzburg II 0:1 7 0 0 0
35 2008/09 10.04.2009 FC Lustenau Admira Wacker Mödling 3:0 4 1 0 0
36 2008/09 24.04.2009 Vöcklabruck Leoben 1:0 5 0 0 0
37 2008/09 08.05.2009 Austria Wien II SC Magna WN 3:1 7 0 1 0
38 2009/10 17.07.2009 SKN St. Pölten Vienna 1:1 11 1 0 0
39 2009/10 08.08.2009 Gratkorn Altach 3:1 5 0 0 0
40 2009/10 28.08.2009 FC Lustenau Austria Lustenau 1:2 6 0 0 0
41 2009/10 22.09.2009 Admira Wacker Mödling Gratkorn 3:0 4 0 0 0
42 2009/10 23.10.2009 Austria Wien II FC Lustenau 3:0 2 0 0 0
43 2009/10 06.11.2009 Hartberg Admira Wacker Mödling 0:3 4 0 0 0
44 2009/10 21.11.2009 Gratkorn Wacker Innsbruck 0:3 7 0 0 0
45 2009/10 06.03.2010 Admira Wacker Mödling Wacker Innsbruck 0:0 3 0 0 0
46 2009/10 19.03.2010 Vienna Altach 0:0 6 0 0 0
47 2009/10 26.03.2010 Austria Lustenau Dornbirn 1:0 8 0 0 0
48 2009/10 10.04.2010 Admira Wacker Mödling Altach 2:0 3 0 0 0
49 2009/10 16.04.2010 Gratkorn SKN St. Pölten 1:1 3 0 0 0
50 2009/10 04.05.2010 Hartberg Red Bull Salzburg II 2:1 7 1 0 1
51 2009/10 07.05.2010 Wacker Innsbruck Dornbirn 2:0 5 0 0 0
52 2009/10 28.05.2010 Gratkorn Altach 1:2 4 0 0 0
53 2010/11 17.08.2010 SKN St. Pölten Wolfsberger AC/St. Andrä 0:0 7 0 0 0
54 2009/10 10.09.2010 SC Rheindorf Altach FC Admira Wacker Mödling 3:3 3 1 1 1
55 2009/10 22.10.2010 FC Gratkorn TSV Hartberg 3:1 6 0 1 1

Spielleitungen im ÖFB-Cup

Stand: 1. Juni 2010[6]

Spiel Saison Datum Heimmannschaft
Gastmannschaft
Ergebnis
Yellow card.svg
Yellow Red Card.svg
Red card.svg
Elf-
meter
Anmerkung
01 2006/07
02 2008/09
03 2009/10 15.08.2009 Post SV Wien LASK Linz 1:4 2 0 0 0
04 2009/10 10.03.2010 FC Blau-Weiß Linz SK Rapid Wien 1:2 2 0 0 0

Internationale Einsätze

Stand: 1. Juni 2010[6]

Spiel Datum Bewerb Spielpaarung Ergebnis Anmerkung
01 03.03.2010 U20-Ländespiel Deutschland – Schweiz 1:1 (0:0)

Persönliche Erfolge

Privates

Christian Dintar war nach Abschluss der Handelsschule als Großhandelskaufmann tätig, ehe er als Vertragsbediensteter zum Bundesministerium für Finanzen wechselte. Dintar ist verlobt und Vater eines Sohnes.

Als Ausgleichssport spielt Dintar Tennis. Zu Dintars weiteren Hobbys zählen Kino, Musicals und Reisen.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Michael Gradwohl in „schiedsrichter-welt.de“: Dank Talentekader zur österreichischen Spitze (abgerufen am 27. Mai 2009)
  2. Österreichische Bundesliga: Schiedsrichterliste für die Bundesliga 2010/11 (abgerufen am 1. Juni 2010)
  3. transfermarkt.at: Deutschland gegen Schweiz 1:1 (abgerufen am 1. Juni 2010)
  4. transfermarkt.at: SV Ried gegenKapfenberger SV 1:0 (abgerufen am 25. Februar 2011)
  5. transfermarkt.at: FC Red Bull Salzburg gegen SV Ried 1:0 (abgerufen am 25. Februar 2011)
  6. a b c d Transfermarkt.at: Leistungsdaten Christian Dintar (abgerufen am 25. Februar 2011)