Christian Mehofer

Christian Mehofer (* 1964; † 3. Mai 2012) war ein österreichischer Kameramann und Dokumentarfilmer.

Mehofer arbeitete als Kameramann seit 1989, unter anderem für das ORF. Er war Mitglied des Verbandes österreichischer Kameraleute (AAC)

Wichtige Arbeiten von Mehofer waren die Dokumentarfilme Licht-Gestalten - Wien, Hauptstadt der Projektion (2008; Kamera) und Romy Schneider - Eine Frau in drei Noten (2008; Kamera) sowie der Kinospielfilm Die dritte Minute (2002; Regie). International bekannt wurde er mit der Doku Hidden Fuhrer: Debating the Enigma of Hitler's Sexuality (2004, Kamera).[1]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Filmography: Christian Mehofer, New York Times, abgerufen am 8. Mai 2012