Christian Pilnacek

Qsicon Fokus2.svg Dieser Artikel wurde auf den Seiten der Qualitätssicherung eingetragen. Bitte hilf mit, ihn zu verbessern, und beteilige dich bitte an der Diskussion!
Folgendes muss noch verbessert werden: Vollprogramm, wenn relevant -- Johnny Controletti (Diskussion) 13:49, 15. Jan. 2013 (CET)

Christian Pilnacek ist Sektionschef der Sektion 4 „Strafrecht” im österreichischen Justizministerium und ehemaliger Richter und Oberstaatsanwalt.[1] Er gilt als einflussreich, da alle Gesetzesnovellen von ihm begutachtet werden, außerdem leitet er die Fachaufsicht über die Staatsanwaltschaften und hat umfassenden Einblick in laufende Strafverfahren.[2]

Inhaltsverzeichnis

Beruflicher Werdegang

Pilnacek wurde zuerst Richter und stieg anschließend bis zum Oberstaatsanwalt auf. Als „verlängerter Arm” des Justizministers kontrolliert er die lokalen Staatsanwaltschaften, die vier Oberstaatsanwaltschaften sowie die zentrale Staatsanwaltschaft zur Verfolgung von Wirtschaftsstrafsachen und Korruption.

Veröffentlichungen

  • mit Werner Pleischl: Das neue Vorverfahren: Leitfaden zum Strafprozessreformgesetz. Manz, Wien, 2005, ISBN 3-214-00385-2

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Geschäfts- und Personaleinteilung, Bundesministerium für Justiz, Republik Österreich, S. 42
  2. Verrat im Justizpalast?, Format, 7. Dezember 2012