Christian Wehrschütz

Christian Wehrschütz (* 9. Oktober 1961 in Graz) ist ein österreichischer Journalist.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Wehrschütz war Chefredakteur der FPÖ-Parteizeitung Zeitung Neuen Freien Zeitung und Autor der rechtsextremen Zeitschrift Aula[1]. Seit 1991 ist er beim ORF im außenpolitischen Bereich.[2] 1999 wurde der Balkan-Experte vom ORF nach Belgrad entsandt und betreut von dort aus die Berichterstattung über das ehemalige Jugoslawien.

Der studierte Jurist Wehrschütz spricht Russisch, Ukrainisch und Serbisch und ist Vater zweier Töchter.

Wehrschütz, der dem freiheitlichen Lager zugerechnet wird, kündigte im Juni 2011 eine Bewerbung als Generaldirektor des ORF an.[3]

Publikationen

  • Im Kreuzfeuer : am Balkan zwischen Brüssel und Belgrad / - Wien ; Graz ; Klagenfurt : Molden, 2009. - 311 S. . - 978-3-85485-247-6.

Einzelnachweise

  1. Freimaurer: Widerstand gegen Wehrschütz, auf derstandard.at, 18. September 2011. Gesichtet am 18. September 2011
  2. Thomas Götz: Porträt der Woche: Ein Kämpfer gegen Windmühlen; in: Kleine Zeitung vom 8. August 2011, S.7.
  3. Der Standard: Wehrschütz bewirbt sich für ORF-Generalswahl

Weblinks