Christiane Underberg

Christiane Underberg (* 10. Dezember 1939 in Frankfurt (Oder); geborene Schattauer-Klönne) ist eine deutsche Unternehmerin und seit 1981 Geschäftsführerin der Fa. Underberg, Rheinberg.

Inhaltsverzeichnis

Ausbildung und beruflicher Werdegang

Der berufliche Werdegang der Christiane Underberg begann in den Jahren 1959 bis 1962 mit der Ausbildung zur Sozialarbeiterin in der Anna-Zilken-Schule, Dortmund.

Den Grundstein für ihren späteren beruflichen Erfolg legte sie mit der Teilnahme am Destillateurkurs des Westdeutschen Instituts zur Technolisierung der Spirituosen im Jahr 1965. Es folgte die Führung eines landwirtschaftlichen Betriebes, und im Jahre 1976 wurde sie Meisterin der Hauswirtschaft und bildete seither Hauswirtschaftlerinnen im städtischen Bereich aus.

Im Jahr 1982 erfolgte dann die Ernennung zur Geschäftsführerin der Underberg KG und darauf folgend die Berufung in den Aufsichtsrat der Semper idem. Underberg AG/Rheinberg. Des Weiteren ist sie Präsidentin von Blanc Foussy S.A. und Aufsichtsratmitglied der Analyticon Biotechnologies AG.

Familie

Christiane Underberg ist verheiratet mit Emil Underberg. Zusammen haben sie vier Kinder.

Ehrenamtliche Tätigkeiten

Christiane Underberg ist auf vielen Felder ehrenamtlich tätig. Sie ist unter anderem Vorsitzende der AG Jagdliche Ethik, Mitinitiatorin des Fonds FUST und war zwischen Juni 2007 und November 2008 Mitglied im Rat für Nachhaltige Entwicklung. Sie engagiert sich zudem im Bund Katholischer Unternehmer (BKU).

Auszeichnungen

Quellen

Einzelnachweise

  1. Aufstellung aller durch den Bundespräsidenten verliehenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich ab 1952