Christine Csar

Christine Csar (* 17. September 1957 in Wien) ist eine österreichische Schauspielerin und Theaterregisseurin.

Sie arbeitete nach dem Abitur als Sekretärin in einem Reisebüro und finanzierte damit ihre Schauspielausbildung bei Prof. Krauss. 1978 erhielt sie ihr erstes Engagement an der Landesbühne Wilhelmshaven, wo sie bis 1980 tätig war. Dort spielte sie Luise in Kabale und Liebe, Regine in Gespenster, Charlie in Die neuen Leiden des jungen W. und Bianca in Der Widerspenstigen Zähmung.

1980 kam sie an das Stadttheater Würzburg, wo sie als Leni in Italienische Nacht, Raina in Helden, Mädchen in Draußen vor der Tür und Selma Knobbe in Die Ratten zu sehen war. 1982 wechselte sie an das Theater der Jugend in Wien. Dort verkörperte sie Nicole in Der Bürger als Edelmann und Clarice in Der Diener zweier Herren.

Seit 1998 wirkt Csar regelmäßig als Schauspielerin, Regieassistentin und Regisseurin an den Festspielen der Freilichtbühne auf Schloss Neersen bei Willich mit.

Filmografie

  • 1977: Cella oder Die Überwinder
  • 1976: Auf freiem Fuß
  • 1983: Kieselsteine
  • 1983: Herrenjahre
  • 1987: Der letzte Mord (Serie Tatort)

Weblinks