Christine Schöpf

Christine Schöpf (* in Linz) ist eine österreichische Hörfunk- und Fernseh-Journalistin.

Ausbildung und berufliches Wirken

Sie studierte Germanistik und Romanistik (Französisch) an der Universität Wien und widmete ihre Dissertation Johann Nepomuk Nestroy als Literaturkritiker.

Seit 1977 arbeitet sie zunächst als freie ORF-Mitarbeiterin für das wöchentliche Radio-Kulturmagazin Das Fenster mit Schwerpunkt Literatur und ab 1978 als Redakteurin beim ORF-Landesstudio Oberösterreich beim Aktuellen Dienst sowie von 1981 bis 2007 als Abteilungsleiterin Kultur und Wissenschaft mit dem Schwerpunkt auf die Ars Electronica und Konzeption diverser Radio und TV-Sendungen. Sie übte daneben eine Vortrags- und Jurytätigkeit im In- und Ausland aus und wirkte an verschiedenen Hörfunk- und Fernsehdokumentationen mit.

Von 1987 bis 2004 oblag ihr die Konzeption und Durchführung des Prix Ars Electronica. Seit 1995 ist sie Mit-Herausgeberin der Buchserie Cyberarts und der Edition Prix Ars Electronica im Springer-Verlag.[1][2] und seit 1996 ist sie gemeinsam mit Gerfried Stocker für die künstlerische Leitung der Ars Electronica verantwortlich.[3]

Auszeichnungen

  • TV-Preis von Radio Bremen für die Dokumentation Ars Electronica 1980
  • Sonderpreis von Radio Bremen für die Konzeption der TV-Architekturrubrik Plus-Minus
  • Preis Video Art Locarno
  • RTBF - Synthesie
  • Großes Goldenes Ehrenzeichen der Stadt Linz (2008)[4]
  • Kulturmedaille der Stadt Linz
  • Kulturmedaille des Landes Oberösterreich(2008)[5][6]

Einzelnachweise

  1. Christine Schöpf, Abteilung Kultur, Wissenschaft, in: Webpräsenz des ORF Oberösterreich
  2. Curriculum Dr. Christine Schöpf, in: Webpräsenz der Kunstuniversität Linz, Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung
  3. Biographie Christine Schöpf, in: Webpräsenz des Ars Electronica Center
  4. Bürgermeister ehrt sieben verdiente Persönlichkeiten, in: Presseaussendung vom 30. Oktober 2008, in: Webpräsenz der Stadt Linz
  5. Christine Schöpf erhielt Kulturmedaille, in: Webpräsenz des ORF Oberösterreich
  6. Kulturmedaille des Landes Oberösterreich für Dr. Christine Schöpf, in: Landeskorrespondenz Nr. 37 vom 13. Februar 2008 auf der Webpräsenz der OÖ. Landesregierung