Christoph Sonnleithner

Christoph Sonnleithner

Christoph Sonnleithner (* 28. Mai 1734 in Szeged, Ungarn; † 25. Dezember 1786 in Wien) war ein österreichischer Jurist und Komponist.

Inhaltsverzeichnis

Familie

Er war der Vater von Ignaz von Sonnleithner und Joseph Sonnleithner. Seine Tochter Anna war die Mutter von Franz Grillparzer.

Leben

Sonnleithner studierte an der Universität Wien Rechtswissenschaften und schloss mit Promotion ab. Später bekam er eine Anstellung als Hofgerichtsadvokat im Dienst der Fürstlich esterházyschen Domänenverwaltung; sein Arbeitgeber war Fürst Paul II. Anton Esterházy de Galantha.

Sonnleithner wurde als Dekan der juristischen Fakultät an der Universität Wien berufen und hatte damit auch das Amt des Hofrichters des Schottenstifts inne.

Als Komponist stand Sonnleithner in Kontakt mit Joseph Haydn. Er komponierte 36 Streichquartette (Joseph II. gewidmet), mehrere Sinfonien und diverse Kirchenmusik.

Literatur

Weblinks