Dalibor Medic

Dalibor Medic im April 2007 beim 17. ITF-Congress in Bled

Dalibor Medic (* 26. November 1979 in Wien) ist ein österreichischer Kampfsportler, Kampfsporttrainer und Sportfunktionär im Taekwondo in der Variante der International Taekwon-Do Federation.

Inhaltsverzeichnis

Sportlerkarriere

Dalibor Medic wuchs in Wien auf und begann 1987 sich mit Selbstverteidigung und Kampfsport zu befassen. Seit 1992 trainiert er Taekwondo. In den Jahren 1995 bis 2000 betrieb er verschiedene Kampfsportarten. Medic ist mehrfacher österreichischer Meister der ANTF und gehörte mehrere Jahre zum Nationalteam. Er nahm erfolgreich an mehreren nationalen und internationalen Meisterschaften teil. Seit einigen Jahren arbeitet er intensiv an seinem eigenen Kampfstil, den er „Jo-Shua-Do-Stil“ nennt. Nach mehrjähriger Kampfpause kämpfte sich Dalibor Medic bei der ITF-Taekwondo-Europameisterschaft in Oktober 2007 in Tallinn ins Viertelfinale durch.

Trainer

Medic ist ausgebildeter Militärpolizist und trainierte in seiner Militärzeit seine Einheit im Nahkampf und vor allem Taekwondo. Ab Februar 1999 war er Assistenztrainer und damit jüngster Trainer im ITF-Taekwondo in Österreich. Nach seinem Militärdienst 2000 übernahm er die Schule seines Meisters. Im Jahr 2000 gründete Dalibor Medic den JO-SHUA-DO FIGHT CLUB. 2002 coachte und trainierte Medic in Vertretung das österreichische Nationalteam bei den Offenen Deutschen Taekwondo-Meisterschaften in Dortmund, das mehrere Medaillen gewinnen konnte. Er leitete über ein Jahr lang das Training im Dojang (Trainingsstätte) des ITF-Hauptquartiers in Wien. Seit 2005 organisiert und leitet Medic mehrere Trainings- und Selbstverteidigungsseminare in Österreich. Seit September 2005 trainiert er das österreichische Nationalteam und bereitete es für die ITF-Taekwon-Do Weltmeisterschaft im slowenischen Bled vor, wo das österreichische Team ins Viertelfinale kam. Medic ist International Instructor V. Dan (ITF) und wurde 2008 als Technical Advisor in die Taekwondo Hall of Fame aufgenommen.

Funktionär

Von 2003 bis 2005 übte er die Funktion des Vizepräsidenten der Power Taekwon-Do Federation Austria (PTF) (Vollkontakt) aus. Auf das Ersuchen des ITF-Hauptquartiers in Österreich wurde er im August 2005 vom ITF-Präsidenten Chang Ung beauftragt, den neuen österreichischen Taekwon-Do Verband Austrian National Taekwon-Do Federation beim Aufbau und bei der Neuorganisation des Verbandes zu unterstützen. Im September 2006 wurde er einstimmig vom ANTF-Vorstand zum Technischen Direktor gewählt. Seit 2006 ist er internationaler Schiedsrichter und offizieller Prüfer des österreichischen Taekwondo-Verbandes Austrian National Taekwon-Do Federation (ANTF). Bei der ITF-WM 2008 in Taschkent, der ITF-WM 2009 in Sankt Petersburg und der ITF-WM 2011 in Pjöngjang war er als Schiedsrichter eingesetzt. Bei der außerordentlichen Generalversammlung am 24. November 2008 wurde Dalibor Medic vom österreichischen Taekwondo-Verband Austrian National Taekwon-Do Federation (ANTF) zum Vizepräsidenten gewählt.

Sabum Dalibor Medic wurde offiziell am 10. April 2009 in Teaneck, New Jersey USA für sein Lebenswerk ausgezeichnet und als ständiges Mitglied in die Taekwondo Hall of Fame aufgenommen.

Beim 19. Kongress der International Taekwon-Do Federation - ITF am 13. Oktober 2009 in Sankt Petersburg - Russland wurde International Instructor Dalibor Medic mit der ITF OUTSTANDING INSTRUCTOR MEDAL 2009 ausgezeichnet.

Seit 16.11.2012 übt Dalibor Medic das Amt des Präsidenten des österreichischen Taekwondo-Verbandes Austrian National Taekwon-Do Federation (ANTF) aus.

Besonderes

  • Jüngster ITF-Taekwondo Trainer und Leiter von mehreren Dojang´s (Trainingsstätten) in Österreich - 1999

Sportliche Erfolge

Dalibor Medic beim Training
  • mehrfacher österr. Junior Meister in verschiedenen Kategorien 1992 - 1995
  • Österreichischer Meister - Schwergewicht seit 2002
  • 1. Platz Militaria Cup 1999
  • 1. Platz Austrian Open 2002
  • 1. Platz Black Belt Cup - AUSTRIA 2002
  • 1. Platz Free Style Championships - Kuroshio 2003
  • EM - Teilnahme - (Rijeka-Kroatien) 2003
  • IMG - Teilnahme - (Pjöngjang-Korea) - Viertelfinalist 2006
  • EM - Teilnahme - (Tallinn-Estland) - Viertelfinalist 2007

Auszeichnungen

Auszeichnung vom ITF-HQ - Best Instructor and Best School 2008
  • Best Instructor and Best School in Austria 2008
  • Taekwondo Hall of Fame Awards 2009
    Taekwondo Hall of Fame Awards Ceremony 2009 - New Jersey USA
  • ITF Outstanding Instructor Medal 2009
Auszeichnung beim ITF - Kongress 2009 in Sankt Petersburg - Russland

Mitgliedschaften

Kämpferprofil

Dalibor Medic in Korea 2006
Spitzname "Joshua"
Größe 183cm
Gewicht 97kg
Kampfgewicht 85+kg
Club "JO-SHUA-DO FIGHT CLUB"
Stil ITF-Taekwon-Do

JO-SHUA-DO Stil

Weblinks